Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung/Wissenschaft

Die Souveränität der Verführung – eine Betrachtung aktueller Tendenzen in der Genforschung

"Die Souveränität der Verführung" von Dr. med Ulrich Kübler ist

Dr. med Ulrich Kübler zeigt in seinem philosophischen Werk "Die Souveränität der Verführung" Sichtweisen auf, die den aktuellen Diskurs innerhalb der Genetik steuern.

Woher kommt die Genforschung eigentlich? Und wie wird die Forschung in der aktuellen Politik gehandhabt? Wie ist die Sicht der Gesellschaft auf die Genforschung, eventuell auch impliziert durch die Darstellung der Medien? Dr. med Ulrich Kübler nimmt sich diesen Fragen an und versucht, diese in seiner Publikation "Die Souveränität der Verführung" zu beantworten. In seinem Werk beginnt er dafür mit der Beschreibung der Entwicklung der Moleküle durch Aminosäuren sowie der Entstehung der Zelle durch diese und erläutert im Anschluss nicht nur die Genforschung und Zellveränderung im aktuellen Diskurs, sondern geht auch auf moralische Aspekte ein. Dabei stellt er besonders die Gründe für die Forschung in der Genetik in Frage und zeigt auf, dass diese häufig nicht unbedingt dem entsprechen, was im gesellschaftlichen Konsens als moralisch vertretbar gilt.

In seiner Analyse der Genforschung "Die Souveränität der Verführung" gibt Autor Dr. med Ulrich Kübler Denkanstöße für Interessierte, die sich mit diesem umstrittenen Gebiet der Forschung auseinandersetzen wollen. "Die Souveränität der Verführung" ist ein Buch, das wissenschaftliche Grundlagen der Genetik präsentiert und mit philosophischen Ansätzen verbindet.

"Die Souveränität der Verführung" von Dr. med Ulrich Kübler ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-7632-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de