Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung/Wissenschaft

Die Schriften Elohims - setzt sich in seinem Buch mit der Schöpfung und dem Gottverständnis auseinander

 "Die Schriften Elohims" von Amanuel

Amanuel regt in seinem Buch "Die Schriften Elohims" zu einem höheren Gewahrsein und einer Reise zum eigenen Selbst an.

Die Wesen Elohims sind die geistigen Hüter des Lebens. Sie offenbaren in ihren Schriften Botschaften an die Menschheit, um sie in ihrem göttlichen Bewusstsein anzuheben und um die Schöpfung in ihrer Liebe zu bewahren. Wir Menschen sind die Liebe Gottes, die mächtigsten Schöpferwesen auf dieser Welt. Gott gab uns den freien Willen, um uns zu entscheiden, welche Realität wir erleben wollen. Wir Menschen sind die Schöpfer dieser Welt, die Frage ist nur, woraus wir schöpfen, wo uns das hinführen wird und wie es enden wird. "Die Schriften Elohims" ist ein Buch von Möglichkeiten, die erst dann zu Wahrheiten werden, wenn der Mensch diesen Möglichkeiten einen Raum in seinem Bewusstsein gibt und somit das Gelesene umsetzt. Die daraus gewonnen Erfahrungen werden dann erst zu Wahrheiten, alles andere sind nichts als Ideen und Überzeugungen, die nicht gelebt werden.

"Die Schriften Elohims" von Amanuel ist als eine geistige Blaupause angelegt, in welcher der Mensch sein Gewahrsein über das übergeordnete geistige Verstehen wieder mit seinem höheren Geistigen verbinden kann. Es ist eine Reise zu dem eigenen Selbst, zum eigenen geistigen Sein, um aus dieser Betrachtungsperspektive das Leben neu zu sehen und zu ordnen.

"Die Schriften Elohims" von Amanuel ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-7552-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch: www.tredition.de