Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung/Wissenschaft

Die Farben der See - Erlebnisberichte von ozeanografischen Forschungsfahrten

"Die Farben der See" von Gerald Schneider

Gerald Schneider lässt die Leser in "Die Farben der See" am wahren Leben an Bord eines Forschungsschiffes teilhaben.

Viele Menschen haben romantische Vorstellungen über das Leben an Bord eines Schiffes, doch der Alltag auf einem Forschungsschiff steckt voller Herausforderungen. In dem vorliegenden Buch finden die Leser Erlebnisberichte von ozeanografischen Forschungsfahrten in verschiedene Meeresgebiete, vornehmlich im Atlantik, Roten Meer sowie der Nord- und Ostsee. Im Vordergrund stehen dabei jedoch nicht die wissenschaftlichen Ergebnisse, sondern das Leben an Bord. Der Autor beschreibt verschiedene Seephänomene wie Sturm oder Dünung und das subjektive Erleben des Autors und der jeweiligen Crew in den verschiedenen Situationen.

Die Leser nehmen in "Die Farben der See" von Gerald Schneider an einem interessanten und faszinierenden Abenteuer aus dem echten Leben teil. Sie lernen mehr über die verschiedenen Stimmungen des Meeres und wie diese den Alltag an Bord bestimmen. Obwohl der Schwerpunkt auf den Erlebnissen der Crew liegt, lernen die Leser nebenbei auch einiges über die biologische Ozeanografie.

"Die Farben der See" von Gerald Schneider ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-6209-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.