Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung/Wissenschaft

Christian Rosenkreutz und die islamische Welt – neues Buch über die historische Person Christian Rosenkreutz

"Christian Rosenkreutz und die islamische Welt" von Jostein Sæther

Jostein Sæthers Studie "Christian Rosenkreutz und die islamische Welt" erscheint zum 400. Jubiläum der Fama Fraternitatis.

Das erste der drei Rosenkreuzer-Manifeste erzählt vom Leben und der Orientreise des legendären Christian Rosenkreutz um 1400. Jostein Sæther etabliert diesen in seinem Werk als historische Person. Seine Studie untersucht denkbare Adelsfamilien und Klöster, um den familiären und örtlichen Hintergrund der einmaligen Reise zu erforschen. In seinem Buch zeigt er historische Ereignisse und zeitgenössische Abbildungen, um die Reiseroute des jungen Gründers des geheimen Rosenkreuzer-Ordens durch Zypern, Palästina, Arabien, Ägypten, Marokko und Spanien nachzuzeichnen. Thema in der Studie sind zudem die christliche, jüdische und islamische Poesie, Philosophie und Wissenschaft des Mittelalters, die dem Reisenden durch Hörensagen, Handschriften, Erfindungen und Landkarten begegnet sein können.

Zum 400. Jubiläum der Fama Fraternitatis legt Jostein Sæthers sein Buch "Christian Rosenkreutz und die islamische Welt" vor, in dem er sich auf die Spuren der Orientreise Rosenkreutz' begibt. Sæthers Studie versucht, eine historische Lücke in der Rosenkreutz-Forschung mit Leben zu füllen und Rosenkreutz in den Kontext seiner Zeit und Kultur zu stellen.

"Christian Rosenkreutz und die islamische Welt" von Jostein Sæther ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-0800-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es hier