Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung/Wissenschaft

Ausbildung statt Studium als Sprachtalent? Infoabend Übersetzer- u. Dolmetscherschule Köln am 23.6.

Nach dem Schulabschluss eine Ausbildung mit Sprachen in Köln? Online-Infoabend am 23.6.  (© RBZ Köln)

Sprachtalente, die eine Berufsausbildung mit Fremdsprachen suchen, lädt die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln am 23. Juni 21 zum Online-Infoabend ein.

Sprachtalente, die nach ihrem Schulabschluss eine anerkannte Ausbildung für einen Beruf mit Fremdsprachen suchen, lädt die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln zum Informationsabend ein. Am Mittwoch, 23. Juni 2021 stellt die Schulleitung um 17:30 Uhr in einem Online-Informationsabend zwei jeweils einjährige Fremdsprachen-Ausbildungen für Englisch vor: Fremdsprachenkorrespondent*in IHK und staatlich geprüfter Übersetzer/Dolmetscher (m/w/d). 

Besonders spricht die Dolmetscherschule Köln jetzt Schüler*innen an, die nach dem Abitur, der Fachhochschulreife oder dem Realschulabschluss eine praxisorientierte Berufsausbildung suchen. Eine kürzere Ausbildung bietet für viele eine Alternative zum Studium oder Auslandsjahr, um sich über die eigene berufliche Zukunft Klarheit zu verschaffen. Das neue Präsenz-Semester startet am 21. September 2021 am "Rheinischen" Campus in Köln-Ehrenfeld. Weitere Informationen auf https://www.dolmetscherschule-koeln.de 

Zwei Berufe mit Sprachen jeweils in einem Jahr 

Die Schulleitung stellt auf dem Online-Infoabend zuerst die einjährige schulische Ausbildung mit dem Abschluss Fremdsprachenkorrespondent*in IHK für Englisch vor. Danach besteht die Möglichkeit, in einem weiteren Schuljahr die Ausbildung für Englisch fortzusetzen mit dem Abschluss staatlich geprüfter Übersetzer (m/w/d)und zudem die Prüfung für Dolmetscher*in zu absolvieren. Den fremdsprachlichen Unterricht leiten ausschließlich muttersprachliche Lehrkräfte.

Die zertifizierten Vollzeit-Ausbildungen können auf Antrag mit öffentlichen Mitteln wie BAföG oder Bildungsgutschein gefördert werden. 

Ausbildung: Fremdsprachenkorrespondent*in IHK

Die Ausbildung als Fremdsprachenkorrespondent*in IHK ist ein erster berufsqualifizierender Abschluss und dauert in der Regel ein Jahr. Fremdsprachenkorrespondent*innen sind meistens für internationale Unternehmen tätig. So führen sie beispielsweise die fremdsprachliche Korrespondenz, betreuen ausländische Handelspartner*innen und werden auch auf Messen oder Konferenzen eingesetzt. 

Ausbildung: Übersetzer*in (staatlich geprüft) plus Dolmetscher*in

Erst nach ihrem IHK-Abschluss entscheiden die Kursteilnehmer*innen, ob sie sich in einem weiteren Jahr qualifizieren möchten als staatlich geprüfte Übersetzer*in und zusätzlich als Dolmetscher*in für Englisch. Ein weiteres Plus: Wer bereits über eine vergleichbare erste Berufsausbildung verfügt und/oder Englisch auf C1 Niveau spricht, kann auch direkt in den einjährigen Übersetzungskurs einsteigen.  

In zwei Videos gibt es einen digitalen Rundgang durch die Räume der Dolmetscherschule in Köln-Ehrenfeld und Einblicke in den Unterricht. 

https://www.youtube.com/watch?v=mvBsCh_DxG8  

https://www.youtube.com/watch?v=Rw4ZJndxiCE  

Für die Teilnahme am Online-Infoabend am 23.6. ist eine vorherige Anmeldung per E-Mail erforderlich an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de. Danach erhalten Interessierte einen Teilnahme-Link.

Kontakt: Übersetzer- und Dolmetscherschule, Vogelsanger Straße 295, 50825 Köln, Telefon: 0221/ 54687-2062, kontakt@dolmetscherschule-koeln.de 

 

Abschluss Berufsausbildung Dolmetscherschule Infoabend Informationsabend Schulleiter Studium Unterricht

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.