Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Zu allen Schandtaten bereit - Inspektor Papierfresserchen ermittelt wieder

Im Sommer 2022 soll der 5. Band der Kinderbuchreihe "Die Krimizimmerei" erscheinen, an dem alle Autoren mitschreiben können.

Band 5 der Krimizimmerei erscheint im Sommer 2022 - jetzt an dem Buch mitschreiben

Inspektor Papierfresserchen ist gefürchtet in der Szene. Kein Diebstahl bleibt vor ihm verborgen und von den wirklich bösen Buben hat er schon so einige aus dem Verkehr gezogen. Nun sitzt er in seinem Büro und wartet auf die nächsten Fälle, die es zu klären gibt. Und wir sind sicher, dass sie ihm auch in diesem Jahr wieder zuhauf auf den Tisch purzeln! Also: Zum Stift gegriffen und die besten Kriminalfälle für Kinder und Jugendlich zu Papier bringen. Wir wollen ja schließlich nicht, dass es Inspektor Papierfresserchen langweilig wird!

Dabei hätte er sich eigentlich ein wenig Ruhe verdient, hat er doch erst jüngst ein Verbrechen im Tierpark aufgeklärt und einen Handydieb ermitteln können. Aber damit nicht genug - 40 Fälle konnte er zusammen mit seinen Helfern - im wahrsten Sinne des Wortes - unter die Lupe nehmen und seinem großen Vorbild Sherlock Holmes nacheifern. Natürlich kann Inspektor Papierfresserchen das nicht alles alleine schaffen, deshalb stehen ihm landauf, landab zahlreiche fleißige Helfer zur Seite.

Und damit das auch in Zukunft so bleibt, schreiben wir aktuell den 5. Band der Kinderbuchreihe "Die Krimizimmerei" aus. Einsendeschluss für alle Texte ist am 15. Mai 2022. Mitmachen können alle interessierten Autor*innen, ganz egal, wie alt sie sind. Die Beiträge können per E-Mail an info@papierfresserchen.de eingereicht werden. Das Buch soll im Sommer 2022 erscheinen.
Ausführliche Informationen zum Projekt finden alle Interessierten auf der Homepage des Verlags unter www.papierfresserchen.de. Dort gibt es auch umfangreiche Informationen zu den bereits erschienenen Bücher der Reihe.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.