Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Wie kann ich mein Kind vor den Gefahren im Internet schützen?

Sicher-Stark-Team

06.11.2014 - Pressemitteilung von: Bundespressestelle Sicher-Stark/Jürgen Hopf

06.11.2014 - Sicher-Stark-Experte Ralf Schmitz hat das Handwerkszeug dabei. Mit ein paar Klicks präsentiert er überraschten Eltern, wie schnell ein Kind im Internet in gefährliche Bereiche kommt. Und damit das nicht passiert, wird er am 13.11.2014 auch in der Sankt-Georgen-Sonnenschule im Schulweg 5, 83368 Sankt Georgen-Traunreut, um 19:30 Uhr Station machen.

Rund zwei Stunden Zeit müssen Eltern zum Vortrag "Wie kann ich mein Kind vor Gefahren im Internet schützen?" mitbringen. Doch diese Zeit erweist sich in der Regel als gute Investition: Denn die Gefahren im Internet haben viele Gesichter. Teure Klingeltöne fürs Handy sind da noch die harmloseste Sache. Kinder lassen sich leicht begeistern – und tappen unter Umständen schnell in eine Abo-Falle. Eine noch größere Gefahr für Kinder ist die unkontrollierte Kommunikation mit Fremden, denn auch Betrüger, Extremisten oder Pädophile nutzen das Internet, um erste Kontakte zu knüpfen. Ralf Schmitz fordert deshalb Eltern als erstes auf: "Lassen Sie Ihre Kinder nicht über Erwachsenenbrowser ins Internet, sondern nutzen Sie die Kinderbrowser." Weiter gibt er Tipps für sichere Passwörter, welche die Kinder selbst erstellen können, klärt über Malware und wirksame Spybot-Software auf, informiert über Risiken und Gefahren von Filesharing/Tauschbörsen und gibt Ratschläge gegen Cybermobbing. "Es ist nicht schwierig, Kindern das richtige Surfverhalten beizubringen", davon ist Schmitz überzeugt, "die Eltern und Lehrkräfte sind gefragt, Kindern den offenen, aber sicheren Umgang mit den Neuen Medien zu ermöglichen und die richtigen Verhaltensweisen zu vermitteln." Wichtige Voraussetzungen dafür sind, frühzeitig Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl von Kindern zu stärken und ihre Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit zu fördern –zu Hause, in der Schule, auf der Straße, im Internet oder im Sportverein.
Viele Eltern verfügen jedoch nicht über das nötige Wissen, um ihre Kinder über diese Fallen aufzuklären und sie davor zu schützen. Hier will Ralf Schmitz informieren und für Unterstützung sorgen. Der führende Experte in der Gewaltprävention an Grundschulen und Autor mehrerer Bücher zum Thema ist mit der Initiative Sicher-Stark seit 20 Jahren deutschlandweit unterwegs, um Eltern und Lehrer zu informieren und Kinder gegen Missbrauch und Gewaltverbrechen zu schützen. Die Maßnahmen, die Ralf Schmitz in seinem Vortrag erläutert, sind einfach und leicht umzusetzen und – vor allem – davon ist er überzeugt: "Sie sind unbedingt notwendig."