Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Weihnachtlich schmücken mit Adventskranz, Gesteck und Adventsschale…

Adventskranz

Wiedermal werden Straßen und Geschäfte bunt, voller Licht und Glitzer - es weihnachtet!

Und wie immer sind die Geschäfte in der Advents- und Weihnachtszeit den Privatkunden weit voraus - aber das geht in Ordnung - für Adventskranz, Weihnachts-Gesteck, Adventsschale und Baum ist meist noch etwas Zeit!

Ernst wird es dann aber zum ersten Advent: Er ist der viertletzte Sonntag vor dem Weihnachtsfeiertag (25.12.) und liegt jährlich um den ersten Dezember herum. Als Schmuck weit verbreitet ist ein traditioneller Adventskranz oder Gesteck mit vier Kerzen, von denen jeden Sonntag eine Kerze mehr angezündet wird. Auch wird - etwas abstrakter - eine bunt oder glitzernd gefüllte Adventsschale, in denen ebenfalls meist vier Kerzen arrangiert sind aufgestellt.
Ob mit einer oder vier Kerzen - grün oder silber - wer es nicht selber kann oder schafft, findet an jeder Ecke ein weihnachtliches Gesteck, sogar im Supermarkt oder gar an der Tankstelle um die Ecke...
So richtig professionell und vor allem aber abwechslungsreich wird es allerdings erst im "guten alten Blumengeschäft". Hier arbeiten Floristinnen und Floristen die es "von der Pike auf" gelernt haben und wahre Kunstwerke herstellen! Hat der Blumenladen gar einen Online-Blumenversand, kann man sich das Gesteck bequem vom Sofa aus aussuchen und schicken lassen (z.B. bei www.bluetezeit-versand.de)
Das Foto mit Adventsschale haben wir freundlicher Weise von diesem Blumengeschäft aus Karsbach im Main-Spessart bekommen. In deren Webshop kann mann sogar alle dort angebotenen Schnitt-Blumensträuße ohne Aufpreis weihnachtlich schmücken lassen. Blütezeit kann mit sehr guten Service deutschlandweit verschicken, ob Gesteck oder Blume.
Na? Lust bekommen? Wer Zeit und vor allem Muße hat, sollte es mal selbst versuchen, so ein Adventskranz herzustellen. Mit Tannenzweigen, Kerzen und Bänder aus dem Blumengeschäft und ein paar Mitbringsel vom Wald-Spaziergang wie zum Beispiel Baumpilze, Beeren, Rinde oder schöne alte Holzstücke lässt sich mit etwas Geschick ein schöner Adventskranz oder (etwas einfacher eine Adventsschale) machen. Beachten sollte man dabei einen festen Stand sowie fest angebrachte Kerzen. Es ist auch wichtig zu überlegen, was passiert, wenn die Kerzen runterbrennen. Ausdrücklich zu empfehlen im Gesteck sind selbstlöschende Kerzen, die am Ende der Brenndauer von selbst aus gehen. Eine Alternative dazu sind noch feuerfeste Kerzenhalter (z.B. Tellerförmig) - die dann alles Brennbare fern halten müssen.

Der erste Advent ist übrigens dem Einzug Jesu in Jerusalem gewidmet. Die drei nachfolgenden Sonntage haben ebenfalls ein liturgisches Thema... Am ersten Weihnachtstag ist die Adventszeit beendet - da sollte dann natürlich längst der Baum stehen ;-)