Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Von Venedig, Dieben und dem Erwachsenwerden

Kreative Ganztagsschule stellt sich mit dem "Herrn der Diebe" vor

Veranstaltungshinweis München:
Theaterstück "Herr der Diebe"
Mittwoch, 24. Juni und Freitag 26. Juni 2015, 18.30 Uhr
Aton-Schule, Infanteriestr. 14, München

Gondeln in Schwabing? Die Aton-Schüler machen es möglich und zaubern mit dem Theaterstück "Herr der Diebe" die geheimnisvolle Magie Venedigs auf ihre Schulbühne. Das Drehbuch nach dem Jugendroman von Cornelia Funke hält für kleine und große Besucher zauberhafte Bühnenbilder, Spaß, Spannung und reichlich Stoff zum Nachdenken bereit. An drei Veranstaltungstagen im Juni zeigt die Mittelstufe Können und Begeisterung. Auch eine Möglichkeit für interessierte Eltern und Kinder, eine andere Art Schule zu erleben.


"Erwachsene erinnern sich nicht daran, wie es war, ein Kind zu sein. Auch wenn sie es behaupten. Sie wissen es nicht mehr. Glaub mir. Sie haben alles vergessen. Wie viel größer die Welt ihnen damals erschien. Dass es mühsam sein konnte, auf einen Stuhl zu klettern. Wie fühlte es sich an, immer hochzublicken?
Vergessen. Sie wissen es nicht mehr. Du wirst es auch vergessen. Manchmal reden die Erwachsenen davon, wie schön es war, ein Kind zu sein. Aber wovon haben sie geträumt, als sie Kinder waren? Weißt du es? Ich glaube, sie träumten davon, endlich erwachsen zu sein."


Diese lyrischen Zeilen finden sich als Einleitung in dem bekannten Buch "Herr der Diebe" von Cornelia Funke. Der Kinder- und Jugendroman ist wie geschaffen dafür, sich in seiner ganzen Vielschichtigkeit auf einer Schulbühne zu entfalten. "Unsere Schüler überlegen mit, welche Stücke erarbeitet werden und zur Aufführung kommen", erklärt Kamilla Hoerschelmann, Schulleiterin und Mitbegründerin der kreativen Ganztagsschule. "Im Unterricht werden verschiedene Stücke vorgestellt und angelesen. Vom ‚Herrn der Diebe‘ waren die Schüler fasziniert."

Die Handlung des Stücks trifft nicht nur den Geschmack der Schüler, sie passt auch zum Anliegen der Aton-Schule: "Förderung zur Selbstentfaltung". Zwei Waisenkinder, die Brüder Bo und Prosper, reißen vor ihren gefühllosen Verwandten aus und flüchten in die Lieblingsstadt ihrer verstorbenen Mutter - Venedig. Dort schließen sich die Ausreißer einer Kinderbande an, die von dem 15-jährigen "Herr der Diebe" angeführt wird. Verfolgt von einem hartnäckigen Privatdetektiv, erleben die kleinen Diebe zahlreiche Abenteuer. Auf der Suche nach einem magischen Karussell erfahren sie viel über Macht und Gefahr der Träume und Wünsche, über Geschwisterliebe, Mut, Freundschaft und das Erwachsenwerden.

"Es ist immer wieder ergreifend zu beobachten, wie die ganze Schule bei den Vorbereitungen mitfiebert", freut sich Kamilla Hoerschelmann. "Beim Theaterspiel tauchen die Schüler tief in die Handlung ein und erleben die Aussagekraft der Szenen. Bei prickelnder Theaterluft probieren sie ihre Talente und Möglichkeiten aus." Einige kümmern sich auch um die Bühnendeko, um Kostüme, Requisiten oder Technik.

Premiere zum "Herr der Diebe" ist am Mittwoch, den 24. Juni 2015 um 18:30 Uhr bis circa 20:30 Uhr. Am darauf folgenden Freitag, den 26. Juni, gibt es eine weitere Aufführung zur gleichen Zeit. Das Theater am Donnerstag, den 25. Juni, ist vor allem für interessierte Schulklassen.
Der Eintritt zu den Theateraufführungen ist frei. Der Verein Aton-Schule e. V. freut sich aber über einen kleinen, finanziellen Beitrag, damit zukünftig noch viele Schüler die Erfahrung mit den "Brettern, die die Welt bedeuten" machen können.

Weitere Infos finden Sie auf: www.aton-schule.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.