Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Vom Stillen zum Startup

lovelymama, lovelydress, Stillkleid, Stillnachthemd, Stillbekleidung,

Essenerin gründet Stillmodelabel in der Elternzeit und macht den großen Marken auf dem Umstandsmodesektor Konkurrenz

"Die Anfangszeit mit einem neuen Baby ist anstrengend, kräftezehrend, eine völlig neue Lebensaufgabe, mit der man erst mal klarkommen muss. Wenn man stillt, dann mutiert man quasi zur 24-Hrs-Milchbar, man kriegt wenig Schlaf und ist wirklich um jede Hilfe und Unterstützung dankbar. Darum habe ich mich auch so geärgert, dass es keines, wirklich kein einziges Stilloberteil auf dem Markt gab, dass die Bedürfnisse einer stillenden Mutter wirklich erfüllt und auch noch gut aussieht." lovelymama-Gründerin Nicole erzählt von den Zeiten vor der Gründung ihres Startups.
Die studierte Juristin und gelernte Journalistin wollte sich nicht damit zufriedengeben und designte ihr eigenes Stillnachthemd - mit einem speziellen Ausschnitt, der es ihr ermöglichte, viel einfacher zu Stillen. Auch der Schnitt des Kleides war anders. Nur ein paar Zentimeter mehr Stoff an den richtigen Stellen und sie fühlte sich immer gut angezogen.
"Das Gefühl war unbeschreiblich! Ich war happy, ich fühlte mich wohl, ich fühlte mich gut gekleidet und das Wichtigste - ich konnte mit meinem Stillnachthemd viel besser schlafen - und jede frischgebackene Mutter weiß, wie kostbar Schlaf ist!"
Die Essenerin wollte dieses Gefühl mit anderen Müttern teilen. Nach langen Recherchen, Treffen mit Produzenten und Prüfungen von verschiedenen Stoffqualitäten war die Idee zu ihrem Still- und Umstandsmodelabel "lovelymama" geboren. Ihr erstes Produkt - das Stillnachthemd "lovelydress" wird aus zertifizierter Baumwolle und Bambus ökologisch hergestellt und hat damit auch noch zwei weitere Vorteile. "Der Stoff fühlt sich nicht nur superkuschelig an, er ist auch noch schlau: Bambus wirkt temperaturregulierend und geruchsneutralisierend - das wusste ich als Anfängerin auf dem Modesektor noch gar nicht. So wird einem beim Tragen nie zu warm oder zu kalt und man müffelt auch nicht so schnell. Und gut fürs Baby ist der weiche Stoff noch dazu." Finanziert wurde ihre erste Produktionslinie komplett aus Erspartem. Der spezielle Schnitt des Kleides ist beim Deutschen Patent - und Markenamt geschützt. "Ich habe noch viel vor, denn ich sehe, dass es gerade auf dem Bekleidungssektor noch viele Verbesserungsmöglichkeiten für berufstätige Mütter gibt, für die Kleidung nicht nur praktisch, sondern auch schick und stilvoll sein muss. Ich bin selbst Mutter, ich weiß, was ich brauche und ich möchte zu Hause mit meinen Kindern schön angezogen sein, auf dem Spielplatz beim Toben und eben auch im Job. Das ist meine Zukunftsvision für "lovelymama"- ich möchte stilbewusste Mütter gut anziehen. In jeder Lebenslage mit neu durchdachten, praktischen und schönen Details im Mama-Modebereich." Das von der Essenerin entwickelte und patentierte Stillkleid "lovelydress" gibt es online und ausgesuchten Onlineplattformen zu kaufen.