Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Verwirrt - Lesestoff richtet sich an besonders herausfordernde Kinder

"Verwirrt" von Margarete Jäckel

Margarete Jäckel erreicht mit der besonderen Bildersprache in "Verwirrt" die Seelen von schwierigen Kindern.

Die Schublade in Mamas Hauswirtschaftsraum ist das Zuhause der Familie Wollknäuel. Die Familie besteht aus Wollknäueln der unterschiedlichsten Farben und Materialien. Abgesehen von Angori, der besonders lebendig und wach ist, halten sich alle Familienmitglieder gerne in der gemütlichen Schublade auf. Angori zeigt an allem Interesse. Er ist eifrig und plappert ununterbrochen vor sich her. Es spielt für Angori keine Rolle, ob ihm jemand zuhören will oder nicht.

Die Geschichte, die in "Verwirrt" von Margarete Jäckel erzählt wird, richtet sich an schwierige Kinder und deren Eltern. Denn Erziehung ist eine Kunst. Sinnige Geschichten können ein methodischer Kunstgriff sein. Werden sie in der Erziehung von Kindern im ersten oder zweiten Jahrsiebt an der richtigen Stelle erzählt oder vorgelesen, kann ein Kind einen wichtigen Entwicklungsimpuls erhalten. Die Bildersprache einer Geschichte ermöglicht, die Seele eines Kindes zu erreichen. Daher liefert Margarete Jäckel mit der einfach zugänglichen Geschichte der Familie Wollknäuel Kindern wichtige Entwicklungsimpulse.


"Verwirrt" von Margarete Jäckel ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-2058-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.