Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Vergleichsportal für Pflegeversicherungen

Familienfrieden

Die Änderungen der Pflegereformen stehen vor der Tür. Und wiedermal wird dem Bürger aufgezeigt, dass eigenes Handeln dringend notwendig ist. Neues Vergleichsportal hilft den Überblick zu behalten!

Nach dem Start des Online-Vergleichsportals widmet die IGV GmbH & Co. KG Ihre volle unabhängige Aufmerksamkeit einem alten aber hochbrisanten und sensiblen Thema . Die Pflegeversicherung steht nicht zu Unrecht im Mittelpunkt der Medien, denn selbst die Bundesregierung wird im kommenden Jahr 2013 mit neuen Pflegereformen aufwarten. Daher ist es für fast Jeden unumgänglich sich diesem Thema anzunehmen um seine persönliche Situation richtig einschätzen zu können. Hier helfen die anonymen Beratungs- und Vergleichsrechner der IGV auf der Seite pflegeversicherung-vergleichen.eu

Ab sofort können hier aktuelle und gute Tarife mit einander verglichen und direkt beantragt werden. Auf der Internetseite können unter anderem die aktuellen durchschnittlichen Pflegeheimkosten berechnet werden. So kann jeder Interessent die für sich möglichen Kosten erkennen und entsprechend absichern.

Die staatlichen Leistungen in der Pflegeversicherung sind fest definiert und leisten nur in gewissen Höhen. Ein Lückenschluss zwischen Kosten und Erstattung ist seitens des Staates nie gegeben. Dieser kann nur durch private Vorsorge gedeckt werden.

Die Pflegezusatzversicherung (Pflegetagegeld, Pflegeergänzungsversicherung) erweitert die gesetzliche Pflegeversicherung durch eine monatliche Leistungserbringung um die Lücke zwischen Kosten und Erstattung zu schließen. Damit können die zu den Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung verbleibenden Lücken gedeckt werden.

Der Eigenanteil muss von der betroffenen Person geleistet werden. Ist diese finanziell nicht in der Lage die Lücke aufzufangen, wird die Familie ersten Grades zur Kasse gebeten. Das kann unter Umständen sogar dazu führen, dass selbst das Eigenheim veräußert werden muss, bevor das Sozialamt leistet.

Um die entstandene Lücke zu schließen empfiehlt die IGV eine Pflegeversicherung. Vergleiche, Berechnungen und Informationen findet man unter pflegeversicherung-vergleichen.eu