Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Tsokos kommt nach NRW

Kindesmisshandlung stoppen, jetzt sofort

Prof. Michael Tsokos, Rechtsmediziner der Charité Berlin wird am 22. Mai 2014 im Landtag - benannt von der Piratenpartei NRW -als Experte angehört werden, damit endlich Ärzte sich bei Verdacht auf Kindesmisshandlung in NRW austauschen können.

Im November Jahre 2013, und im Janaur 2014 wurden dem Familienauschuß in NRW Unterschriften
überreicht, damit sich Ärzte bei Verdacht auf Kindesmißhandlung austauschen dürfen. Auch am 22. Mai 2014 werden dem Gesundheits-Ausschuss erneut Unterschriften überreicht werden. Es haben viele Opfer und Menschen, die für die Rechte der Kinder sind, unterschrieben.

Morgen am 18. Mai 2014 sammeln erneut am Köln Bonner Flughafen Menschen, die den Austausch der Ärzte untereinander bei Verdacht auf Kindesmißhandlung für längst überfällig halten, weitere Unterschriften.

Nun kommt Berlin nach Düsseldorf, damit endlich in NRW Politik etwas für die Rechte der Kinder unternimmt, etwas, was schon längst hätte getan werden müssen. Aber Rot/Grün eiert hier herum und schützt lieber die Täter?, statt den Opfern zu helfen. Mittlerweile kämpfen drei Parteien in NRW - Piratenpartei, CDU, FDP - dafür, dass sich Ärzte bei Verdacht auf Kindesmisshandlung austauschen dürfen.

Aber Frau STefffens behauptet, die Jugendhilfe sieht mehr als 2 Augen eines Arztes. Da stehen den Menschen die Haare zu Berge.