Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Raupi – eine deutsch-deutsche Kindergeschichte zeigt die Kraft von Hoffnung und Solidarität

"Raupi" von Beate Thieswald-Schechter

Beate Thieswald-Schechter erzählt in "Raupi" eine liebenswerte Geschichte für Kinder und andere Träumer.

Die Geschwister Marie und Fabian leben in der DDR. Eines Tages vergisst der kleine Fabian sein über alles geliebtes Stofftier Raupi in einem Zug - mit dem Ziel Westdeutschland. Niemand kann ihn nach diesem Verlust trösten. Marie allerdings macht ihm Hoffnung. Sie ist der festen Meinung, Raupi werde zu ihm zurückkehren, wenn dies nur genug Abenteuer erlebt hat. Marie allein weiß, wie das geschehen kann, denn sie hat eine Idee...

Beate Thieswald-Schechter erzählt in ihrem außergewöhnlichen Kinderbuch "Raupi" von Verlust, von einer unerreichbaren Welt und von einer glorreichen Idee. Die Autorin stellt darin Kinder, die sich füreinander engagieren, in den Mittelpunkt. Kinder lernen in der Geschichte viel über Mut und Vertrauen in die Beständigkeit der Liebe und die Freundlichkeit der Welt. "Raupi" erzählt von realen Grenzen, die Beziehungen zerstören können. Dennoch siegt das Gute, denn, was eigentlich getrennt ist, gelingt es in dieser herzerwärmenden Geschichte zu verbinden. Die Erzählung beruht dabei auf einer wahren Begebenheit und entstand in der Rohfassung in der Kindheit der Autorin. Beate Thieswald-Schechter richtet sich in ihrem Buch an Kinder zwischen 6 und 10 Jahren. Ihre Erzählung ist zum Vorlesen und Selbstlesen geeignet.

"Raupi" von Beate Thieswald-Schechter ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-1545-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es hier