Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Qualitätsmerkmale einer Kinderbettwäsche

Kinderbettwäsche

Eine gute Qualität lässt sich vor allem am Material der Kinderbettwäsche erkennen. Es sollte in jedem Fall angenehm auf der Haut sein.

Bio Baumwolle ist ein empfehlenswertes Material.

Sie wird unter fairen Bedingungen und ohne chemische Stoffe hergestellt. Erkennen lässt sich dieses Material vor allem an den Zertifikaten, wie dem GOTS Zertifikat. Selbstverständlich sollte die Kinderbettwäsche auch weich und hautfreundlich sein. Eigenschaften, welche die Bio Baumwolle ebenfalls besitzt. Gute Qualität lässt sich aber auch am Pflegeaufwand erkennen. Kinderbettwäsche sollte strapazierbar sein und sich auch mühelos waschen lassen. Es ist zudem sehr wichtig, dass die Bettwäsche bei mindestens 60° C waschbar ist. Mit einem Wort, das Material muss pflegeleicht sein. Schließlich passiert bei Kindern doch oft ein kleiner Unfall und die Bettwäsche wird dadurch auch mehr gewaschen. Kinderbettwäsche aus Baumwolle bietet natürlich noch viele weitere Vorteile. Sie passt sich vor allem auch der Temperatur an. An warmen Nächten wirkt sie leicht kühlend und hat zudem noch eine saugfähige Wirkung. Ist es dagegen kalt, können sich die Kinder darin wärmen und einkuscheln.

Für gute Qualität steht auch stets eine gute Verarbeitung. Die Kinderbettwäsche sollte immer sauber vernäht sein und fest sitzende Knöpfe aufweisen. Kinder sollten sich in ihrer Kinderbettwäsche wirklich wohl fühlen. Nur so werden sie auch gut darin schlafen und ausgeruht in den Tag starten können. Die falsche Bettwäsche könnte die Kinder sogar beim Einschlafen stören, weil sie sich darin nicht wohlfühlen. Die Bettwäsche befindet sich schließlich die gesamte Nacht hindurch unmittelbar an der zarten Kinderhaut. Daher ist es auch besonders wichtig, dass die Kinderbettwäsche ohne Schadstoffe verarbeitet wurde.

Typische Qualitätsmerkmale einer guten Kinderbettwäsche sind weiterhin die Farbechtheit der Farben und Muster, Langlebigkeit und Strapazierfähigkeit. Das Kinderbettwäsche hautfreundlich sein sollte, versteht sich ja von selbst.

Für ein gutes Schlafklima sorgt hier außerdem die Atmungsaktivität des Materials. So wird zu starkem Schwitzen, was den Schlaf der Kinder beeinflussen könnte, vorgebeugt.
Neben der Baumwolle ist auch Linon ein gutes Material, dass sich für Kinderbettwäsche sehr gut eignet. Das Material wirkt optisch etwas wie hochwertiges Leinen, ist aber deutlich pflegeleichter. Daneben ist auch Makko Satin sehr empfehlenswert. Kinderbettwäsche aus diesem Stoff sieht edel und leicht glänzend aus. Weiterhin bietet das Material eine anschmiegsame Oberfläche. Sehr beliebt ist vor allem bei Kindern auch Bettwäsche aus Seersucker. Das zerknitterte Material ist sehr pflegeleicht und natürlich auch bügelfrei.

Ebenfalls ideal für Kinderbettwäsche ist Renforcé. es überzeugt vor allem durch seine gute Saugfähigkeit, die vor allem im Sommer sehr vorteilhaft ist. Weiterhin ist dieses Material strapazierfähig und es passt sich auch gut den Temperaturen an. Dadurch ist es für alltagstaugliche Bettwäsche geradezu perfekt.

Generell lohnt es sich aber gerade bei Kinderbettwäsche durchaus auch einmal etwas mehr Geld auszugeben. Den eine gute Qualität ist hier eine richtige Investition in den Schlaf der Kinder.

Weitere Informationen und Produkte rund um das Kind erhält man auch unter https://kindercouchenland.de/