Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Pflege zu Hause - die echte Alternative zum Heim.

Besser zu Hause daheim als allein im Heim: unter diesem Motto vermittelt die Pflegeagenturplus Bonn-Vorgebirge professionelle und liebevolle häusliche Pflege mit Herz in den eigenen vier Wänden.

Bonn: Endlich eine neue Alternative mit zertifizierter Qualität in der 24 Stunden Betreuung! Häusliche Pflege ist Vertrauenssache. Besonderen Wert legt der Inhaber Dieter Fleck daher auf Qualität. So verfügt das polnische Unternehmen, mit dem die Pflegeagenturplus Bonn- Vorgebirge zusammen arbeitet über ein Zertifikat nach DIN ISO 9001, und zwar erstellt durch die DEKRA. Das Zertifikat sichert nachvollziehbare Qualitätsstandards. Was heißt das für den Kunden? „Nun, unter anderem muss jede Pflegekraft vor Einstellung ein Führungszeugnis des jeweiligen Heimatlandes sowie den Nachweis einer amtsärztliche Untersuchung vorlegen“, erläutert Dieter Fleck. „Die Damen wohnen mit im Haushalt, da möchte man schon wissen, wer da kommt.“
Und über die gesamte Zeit der Vertragsdauer steht mit Herrn Dieter Fleck den Angehörigen ein Ansprechpartner vor Ort zur Seite.
Vor jeder Vermittlung steht eine detaillierte Pflegeanamnese und Situationsaufnahme, die persönlich vor Ort durchgeführt wird. Das sichert die „passgenaue“ Auswahl der Pflegekraft. Denn je sorgfältiger die Pflegekraft ausgewählt ist, desto besser kann sie Hilfe geben.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, wenn es um häusliche Altenpflege geht, ist neben der Qualität natürlich die Legalität. Auch diese ist bei der Pflegeagenturplus zu 100% gewährleistet. Die durch die Pflegeagenturplus Bonn- Vorgebirge vermittelten Pflegekräfte sind in ihrem Heimatländern fest angestellt, zahlen dort Steuern und sind komplett sozialversichert, krankenversichert, haftpflichtversichert und unfallversichert. Das sind die Mindestvoraussetzungen für eine sichere und gute Pflege. Mit diesen Leistungen ist der polnische Arbeitgeber in Vorleistung getreten. Das kommt allen Kunden in Bonn und im Vorgebirge zu Gute. Selbstverständlich übernimmt der polnische Arbeitgeber auch die Fahrt- und Wechselkosten für die Pflegekräfte. „Bei uns gibt es keine versteckten Kosten“ schmunzelt Fleck, „schließlich stehe ich mit meinem Namen den Angehörigen als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung. Da können wir uns so etwas gar nicht leisten!“