Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Lara und die Mädchenfrage - ein modernes Kinderbuch setzt sich mit Klischees und Stereotypen auseinander

"Lara und die Mädchenfrage" von Lydia Berger

Lydia Bergers junge Protagonistin fragt sich in "Lara und die Mädchenfrage", was es denn eigentlich bedeutet, "ein Mädchen" zu sein.

Lara mag Rosa nicht besonders gern. Sie kann auch nicht viel mit Feen anfangen und hat kein Interesse am Mama-Spielen. Doch sind das nicht alles Dinge, die ein Mädchen lieben sollte? Lara macht sich aus diesem Grund Gedanken darüber, was es denn eigentlich bedeutet "ein Mädchen" zu sein. Sie kann auf ihre Fragen jedoch nur schwer Antworten finden. Sie gibt nach einer Weile beinahe auf, denn die Suche ist komplexer, als sie dachte. Doch dann findet sie in ihrer Oma endlich einen Menschen, der sie ernst nimmt und ihr genau zuhört. Durch das Verständnis und die Worte ihrer Oma wird Lara endlich alles klar.

Das schön gestaltete Buch "Lara und die Mädchenfrage" von Lydia Berger beschäftigt sich auf anregende Weise mit gesellschaftlichen Klischees und welche Auswirkungen diese auf junge Menschen haben können. Die farbenfrohen Seiten erzählen eine unterhaltsame Geschichte mit einer wichtigen Botschaft für Mädchen, aber auch für deren Eltern. Das Buch eignet sich deswegen auch ideal zum gemeinsamen Lesen, um die Inhalte miteinander zu diskutieren.

"Lara und die Mädchenfrage" von Lydia Berger ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-6714-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.