Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Junges Unternehmen trotzt Coronakrise

Die Alltagsbegleiter

Die Alltagsbegleiter, neu in Leverkusen/Burscheid
Ein junges Unternehmen startet mit Unterstützungsleistungen durch

Leverkusen/Burscheid hat seit dem 01.06.2020 einen wichtigen Dienstleister mehr. Das Team rund um Inhaberin Jeanette Bernarde unterstützt, je nach Bedarf, in der Haushaltsführung, Begleitung, Beratung oder einfach nur in der Freizeitgestaltung. Die Alltagsbegleiter können auch pflegende Angehörige entlasten, in dem sie stundenweise die Betreuung übernehmen.

Psychische, seelische und soziale Bedürfnisse traten bisher in der Versorgung durch Einsparungsmaßnahmen und eng gefasste Pflegeleistungen sehr in den Hintergrund.

Umso erfreulicher ist es, dass inzwischen jedem Menschen ab der Erteilung des Pflegegrad 1 monatlich 125,- Euro über die Pflegekasse zur Verfügung stehen, um Hilfe zu beauftragen. Auch in Extremsituationen wie Risikoschwangerschaften oder Phasen nach Krankenhausaufenthalten und Unfällen kann Unterstützung sogar vom Arzt verordnet werden, die über die Krankenkasse abgerechnet wird.

Hier kommen die Alltagsbegleiter ins Spiel. Sie können diesen Bedarf auch in Kombination mit dem Einsatz eines Pflegedienstes oder der Angehörigen decken. Umso schöner, dass die Alltagsbegleiter nun auch in der Region Leverkusen und Burscheid vertreten sind. Das junge Unternehmen hat bereits einen großen Zulauf.

Ein Unternehmen mit Zukunft - in der heutigen Zeit ein wertvolles Gut. Das spürt Inhaberin Jeanette Bernardez jeden Tag: "Es macht mir große Freude zu sehen, wie sehr unsere Arbeit wertgeschätzt wird und dass ich meinen Mitarbeitern eine guten Arbeitsplatz bieten kann. Das Team und der Kundenstamm wächst beständig und ich bin sehr zuversichtlich, dass wir in den nächsten Wochen weitere Mitarbeiter und viele neue Kunden begrüßen können.

Zudem ist es Inhaberin Jeanette Bernardez sehr wichtig: " Meine Mitarbeitenden sind mit Herz und Seele bei der Arbeit und bringen ein große Portion Empathie mit. Das ist für eine ganzheitliche Unterstützung unverzichtbar. Jeder Mensch wird bei uns als Individuum mit eigenen Bedürfnissen gesehen. Wir haben hier immer die Steigerung der Lebensqualität im Blick."

Für Menschen, die gerne andere unterstützen möchten und das auch in ihrem beruflichen Rahmen praktizieren wollen, bietet sich eine Anstellung als Alltagsbegleiter/in an. Für eine Qualifikation als Alltagsbegleiter absolvieren Interessenten vor eine Anstellung eine Qualifikation nach §53c SGB XI oder bringen sie bereits durch eine Ausbildung in einem Pflegeberuf mit. Sie sind dann berechtigt als Alltagsbegleiter tätig zu werden.

"Auch Quereinsteiger mit dem Herzen am rechten Fleck sind absolut willkommen", spricht Inhaberin Jeanette Bernardez. Ein Beruf mit Perspektive, denn Corona hat gezeigt, wie wichtig auch Fürsorge und Unterstützung in Alltagsdingen für bedürftige Menschen ist.

Interessenten können sich bei privaten Bildungsanbietern oder auch bei verschiedenen Wohlfahrtsverbänden ausbilden lassen. Dies dauert je nach Anbieter und Vorkenntnissen zwei bis drei Monate.

Menschen mit Bedarf und wer sich angesprochen fühlt, das Team als emphatischer und motivierter Mitarbeiter zu unterstützen, kann sich gerne bei den Alltagsbegleitern Leverkusen/Burscheid melden. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.diealltagsbegleiter.de. (vn)






 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.