Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

"Glaub mir's, so war's, weil's Brauch war" – eine Beschreibung von Brauchtum, Glaube und Aberglaube

"Glaub mir's, so war's, weil's Brauch war" von Andreas Hirsch

In seinem Sachbuch "Glaub mir's, so war's, weil's Brauch war" berichtet Autor Andreas Hirsch über die Entstehung und Entwicklung der örtlichen Bräuche und Traditionen in einer Dorfgemeinschaft.

Eitensheim, ein Dorf in der Nähe von Ingolstadt, ist geprägt durch lange Jahre harter Arbeit auf dem Land. Doch was verbindet die Gemeinde in der heutigen Zeit? Es gibt Traditionen in der Familie, man feiert gemeinsam Dorffeste und auch die starke Heimatverbundenheit zeigt sich bei vielen Bewohnern. Dabei gibt es auch Schwierigkeiten, etwa durch Zuwanderung von außerhalb oder die Tendenz der jüngere Generationen, an den Dorfrand zu ziehen. An diesem Punkt setzt Autor Andreas Hirsch an und zeigt Möglichkeiten auf, die Gemeinschaft des Dorfes wieder zu stärken. Er beschreibt, welche Bräuche und Traditionen vielleicht noch bestehen oder wiederbelebt werden könnten und auf welche man in heutigen Zeiten vielleicht eher verzichten kann.

Autor Andreas Hirsch lebt bereits seit seiner Geburt 1939 auf dem Goggerbauernhof in Eitensheim. Bereits seit seiner Kindheit besteht sein Interesse an der Heimatgemeinde. Neben der geschichtlichen Entwicklung des Dorfes sowie deren Dialekt hat sich Andreas Hirsch auch über das Brauchtum, (Aber-) Glaube und lange gepflegten Traditionen informiert und sein Wissen in seinem Buch "Glaub mir's, so war's, weil's Brauch war" festgehalten. Besonders prägt die Menschen im Dorf das gemeinsame Credo, das nicht nur die Mentalität widerspiegelt, sondern auch nach Jahren mit Industrialisierung und neuen Technologien noch lautet: "Lass die Welt sich globalisieren, do san mia dahoam."

"Glaub mir's, so war's, weil's Brauch war" von Andreas Hirsch ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-6202-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de