Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Geschunden und missbraucht - neuer Roman thematisiert Vernachlässigung und Armut, Hunger und Rache

"Geschunden und missbraucht" von

Rolf Völkel erlaubt den Lesern im ersten Teil seiner Reihe "Geschunden und missbraucht" Einblicke in ein Kinderleben in Armut und Vernachlässigung.

Der Vater des Ich-Erzählers macht dem Roman-Antihelden schon früh im Leben klar, dass er nur ein ungewolltes Nebenprodukt einer betrunkenen Silvesternacht ist. Sein Sohn ist für Franz nur ein lästiger Esser. Auch seine Schwester lässt sich von dem Hass der Eltern anstecken: Sie nennt ihren Bruder immer ,,Mullevus", obwohl sie nicht einmal erklären kann, was das Wort bedeutet. Hauptsache es klingt verächtlich. Warmes Wasser in der Waschschüssel ist verboten. Alles kostet Geld: Wasser zu erwärmen, eine Küche zu heizen, vor allem das viele Brot, das verschlungen wird. Die Geschwister gehen in diesen Notzeiten mit Mutter Hildegard zum Ähren lesen, Kartoffeln stoppeln und Zuckerrüben klauen. Der Vater arbeitet als selbstständiger Tischler im Keller. Das Geld reicht nicht hinten noch vorne aus. Von den Einnahmen bleibt nichts übrig für die Familie. Immer wieder benutzt Franz seinen ungeliebten Sohn als Arbeitskraft für seine Amateurfirma.

Die Leser erleben in "Geschunden und missbraucht" von Rolf Völkel furchtbare Szenen der Armut, der Vernachlässigung und der Gewalt, die sich tief in das eigene Bewusstsein schürfen werden. Der Zwölfjährige trifft den Entschluss, dass er sich eines Tages rächen würde. In dem jungen Alter fehlt ihm noch die Kraft dazu. Auch als in der Schule Unterernährung mit Verdacht auf Tuberkulose festgestellt wird, ändert sich an der Einstellung des Vaters nichts. Wird es dem Jungen gelingen, das Erwachsenenalter wohlbehalten zu erreichen und sich selbst ein besseres Leben aufzubauen? "Geschunden und missbraucht" von Rolf Völkel ist eine zu Herzen gehende Schilderung von Gewalt an Kindern, die aufrüttelt. Wie es weitergeht, erzählt Völkel im nächsten packenden Teil der Reihe.

"Geschunden und missbraucht" von Rolf Völkel ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-8961-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.