Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Ein Umzug und seine Folgen: Die Abenteuer der Baumbande

Wenn Eltern umziehen, stellt das Jugendliche oft vor Probleme. Auch davon erzählt das Buch von Karin Huber.

In ihrem Kinder- und Jugendroman "Die Baumbande" erzählt die Autorin Karin Huber die spannende Geschichte von zwei aufeinandertreffenden rivalisierenden Jugendbanden.

Hintergrund der Geschichte ist allerdings ein durchaus ernst zu nehmendes Problem für die Heranwachsenden - ein Umzug. Wenn Eltern umziehen, müssen sie mit, ob sie wollen oder nicht. Der Verlust der Freunde, der täglichen Routine, des gewohnten Umfelds können Kinder stark verunsichern. Doch natürlich bringt so ein Umzug auch neue Chancen und viel Positives mit sich.

Der zwölfjährige Tobias und sein Bruder Philipp sind sauer. Es sind Sommerferien, aber anstatt mit ihren Freunden durch Köln zu toben, mussten sie mit ihren Eltern aus der Großstadt in ein Haus auf dem Land ziehen. Philipp gibt sich alle Mühe, seinen Bruder aufzuheitern, aber der steht nur gelangweilt am Fenster und beobachtet den Familienhund Pepe, der seit dem Umzug vor allem im Garten herumlungert. Doch schließlich ziehen Tobias und Philipp endlich los, um ihre neue Umgebung zu erkunden. Dabei geraten sie unvermittelt in ein Abenteuer, wie sie es in Köln wohl nie erlebt hätten: Eine Bande Jugendlicher, die "Baumbande", überwältigen sie und hält sie in ihrem geheimen Bandenversteck in einem verwilderten Garten gefangen. Endlich wieder frei, entdecken die Brüder den geplanten Überfall einer zweiten Bande, der "Gibbons". Schnell wird es Tobias und Philipp klar, dass sie etwas unternehmen müssen. Und vielleicht finden sie durch ihr Abenteuer sogar ganz schnell neue Freunde …

Karin Huber, die heute in Kerpen lebt, ist Jahrgang 1962, verheiratet und hat zwei Kinder. Ihr eigener Umzug vor vielen Jahren gab den ersten Anstoß zu diesem Buch. Das Haus hatte einen großen Garten, den die Kinder liebten. Sie bauten sich Verstecke und ersannen spannende Geschichten und Abenteuer. In die Erzählung um die "Baumbande" lässt die Autorin auch ganz alltägliche Konflikte von Kindern und Jugendlichen und deren Lösung einfließen. Da sie eine Ausbildung zur Heimerzieherin durchlaufen hat, sind Karin Huber kindliche Probleme mit Eltern und Gleichaltrigen durchaus bekannt. Ein Lesevergnügen ab 10 Jahren, das Lust auf mehr macht.

Karin Huber: Die Baumbande
ISBN: 978-3-86196-879-5, Taschenbuch, 58 Seiten, illustriert

Das Buch kann hier bestellt werden. Es ist auch als eBook erhältlich.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.