Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Die Fahrdienste - Sicherheit als hoher Stellenwert

Seit über 50 Jahren sind wir der Spezialist für die Beförderung von Menschen mit Behinderungen. Wir sind ein anerkannter Partner vieler Einrichtungen und Schulen.

Bei einem Dienstleister, der die Beförderung von Menschen mit Behinderungen anbietet, sollte die Sicherheit einen besonders hohen Stellenwert einnehmen. Genau das ist bei der mittlerweile in einem Dutzend deutscher Bundesländer aktiven Die Fahrdienste der Fall. Dies wurde den 9 Unternehmen der Gruppe zudem durch ein Zertifikat der TÜV Nord Mobilität GmbH & Co. KG bestätigt. Die Anforderungen für dieses Zertifikat sind sehr hoch und beinhalten die Teilbereiche Fahrzeuge, Organisation und Fahrer. Bei den guten Ergebnissen dieser Prüfungen zeigte sich, dass die bereits ein halbes Jahrhundert umfassenden Erfahrungen des Unternehmens ein sehr entscheidender Vorteil sind.

Die Fahrdienste wählen ihre Fahrer kritisch aus
Wer sich hinters Lenkrad eines der orange-blauen Fahrzeuge des Fahrdienstes setzen möchte, muss nicht nur viele Jahre unfallfreies Fahren nachweisen, sondern auch die Bereitschaft zur Weiterbildung mitbringen. Die Fahrdienste setzen auf ein qualifiziertes Risikomanagement und schulen ihre Fahrer für die korrekte Anwendung der in den Fahrzeugen vorhandenen Technik und den Umgang mit den Fahrgästen. Sie müssen außerdem über menschliche Qualitäten wie Einfühlungsvermögen und Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse der zu befördernden Menschen verfügen.

Flexibilität wird bei Die Fahrdienste groß geschrieben
Manchmal ergeben sich kurzfristige Änderungen im Tagesplan, allein durch die beruflichen Anforderungen. Eltern, die ihre Kinder von Die Fahrdienste befördern lassen, haben beispielsweise die Chance, in Ausnahmefällen die Hol- und Bringzeiten anzupassen. Außerdem liefern die Fahrer nach vorheriger Absprache die Kleinen gern auch bei Großeltern, anderen Verwandten oder Freunden ab, wenn das keine großen Umwege bedeutet und diese über entsprechende Vollmachten verfügen. So wird in jedem Falle eine durchgängige Betreuung der Kinder sichergestellt. Auch bei schulischen Veranstaltungen sind flexible Anpassungen der Transportzeiten möglich. Das wird durch Fahrdienstleiter, die eng mit den Einrichtungen zusammenarbeiten, an jedem genutzten Standort garantiert.

Die Fahrzeuge für die Beförderung sind hochwertig ausgestattet
Die Fahrdienste setzen durchweg auf Fahrzeuge von Volkswagen und Ford. Je nach Modell und Ausstattung können zwischen 5 und 8 Fahrgäste gleichzeitig befördert werden. Eine Vielzahl der Fahrzeuge ist mit spezieller Technik für die Beförderung von Fahrgästen im Rollstuhl bestückt. Für den notwendigen Komfort und die Sicherheit sorgen moderne Rückhaltesysteme und die Hubmatic-Hebebühnen. Die enge Kooperation mit Vertragswerkstätten beinhaltet nicht nur die gesetzlich vorgeschriebenen TÜV-Prüfungen, sondern umfasst auch permanente Checks, Wartungen und Reparaturen. So kann die Gefahr von technisch bedingten Verzögerungen und Unfällen weitgehend ausgeschlossen werden.