Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Die Entscheidung bei der Katzenfütterung: TROCKEN ODER NASS

Immer wieder stehen die Katzenfreunde vor der gleichen Entscheidung: Was füttere ich meiner Katze als optimales Futter? Trockenfutter oder Nassfutter ?

Eine Entscheidung, die ausgewogen sein muss: Was füttere ich meiner Katze als optimales Futter? Soll ich komplett auf ein hochwertiges Trockenfutter oder lieber auf ein Nassfutter mit gesunden Nährstoffen umsteigen?
Es ist wirklich nicht nur eine Frage der persönlichen Einstellung, sondern tatsächlich von Fall zu Fall zu entscheiden, in welche Richtung entschieden wird.

Das richtige Futter hängt von vielen Faktoren ab: Wie ist das Fress- und Trinkverhalten, wie alt ist die Katze, lebt sie im Haus oder ist es ein Freigänger und unter anderem: wie gesund sind die Zähne der Katze!
Eins ist grundsätzlich zu beachten: Nur wenn ein Futter die Kennzeichnung: "Alleinfutter" trägt, ist es mit allen Nährstoffen versetzt, die die Katze zu Leben benötigt. Nur so kann der Energie- ,Vitamin- und Mineralstoffbedarf gedeckt werden. Unter Umständen kann durchaus eine Kombination von beiden Futterarten eingesetzt werden, um den Nährstoffhaushalt zu decken.
Katzen können sehr lange (bedingt durch die Entwicklung aus der ursprünglichen Wildkatze) ohne Flüssigkeit auskommen. Aus dem Grunde neigen einige Katzen dazu, sehr wenig zu trinken. So kommt es leicht zu Harnentzündungen, die dann nur sehr mühsam wieder verschwinden. Wird die Katze dagegen mit Nassfutter gefüttert, nimmt sie automatisch einen gewissen Teil Flüssigkeit auf, der dem Wasserhaushalt zu Gute kommt. Zusätzlich verlangt eine Nassnahrung wenig Kauarbeit und ist somit für Katzen mit einem nachlassenden Gebiss zu empfehlen.

Trockenfutter wird in der Regel einmal täglich als Tagesration angeboten, so kann die Katze über den Tag verteilt die Mengen aufnehmen, die sie für sich verarbeiten kann. Natürlich kann das Trockenfutter auch in den individuellen Spielzeugen angeboten werden, so wird natürlich der Spieltrieb und auch der Bewegungstrieb der Katze gefördert und sorgt so für einen gesunden und aktiven Lebensabend.

Kurzum: Achten Sie darauf, wie ihre Katze reagiert, wenn sie nur Trockenfutter reichen. Ein schlechter Flüssigkeitshaushalt führt sehr schnell zu Entzündungen und belastet ihre Katze!
Trinken, Trinken, Trinken kann in diesen Fällen nur das Motto sein!