Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Das Wunder von Rota - eine ganz besondere Weihnachtsgeschichte

"Das Wunder von Rota" von Roland Füchtenhans

Ein starker Sturm bedroht in Roland Füchtenhans' "Das Wunder von Rota" das Weihnachtsfest.

Andalusien im Jahr 1756: Ein starker Herbststurm sorgt in der Stadt Rota für viel Angst und Zerstörung. Die acht Jahre junge Laura und ihre fünf Freunde überstehen diesen Sturm und durchleben die darauffolgende Zeit, die vom Wiederaufbau und der Sorge um ihre Heimat geprägt ist. Es scheint, dass Weihnachten in diesem Jahr eher spärlich ausfallen und traurig wird. Doch es geschieht ein wundervoller Zufall und die Kinder schaffen es durch viel Mut und festen Willen, dass Weihnachten auch in diesem schicksalhaften Jahr zu einem besonderen Fest der gemeinschaftlichen Freude wird.

Die abenteuerliche Geschichte "Das Wunder von Rota" von Roland Füchtenhans ist nicht nur zur Weihnachtszeit eine zu Herzen gehende Lektüre. Das wunderbare Buch spricht von Themen, die zu jeder Zeit des Jahres wichtig sind: Freundschaft, Zusammenhalt, Schicksalsschläge, Verlust, Hoffnung - und freudige Überraschungen. Alle Leser und Leserinnnen erhalten neben einer unterhaltsamen und berührenden Erzählung auch einen interessanten Einblick in das Leben in Andalusien im 18. Jahrhundert.

"Das Wunder von Rota" von Roland Füchtenhans ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-0345-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.