Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Das Berliner Portal www.kitanetz.de baut sein Informationsangebot bundesweit aus

Kitanetz.de

Das in Berlin etablierte Kita-Portal www.kitanetz.de steht jetzt nicht nur in Berlin, sondern auch in Bremen, Brandenburg, Hamburg und Schleswig-Holstein kostenlos zur Verfügung.

Für Eltern ist die Suche nach einem geeigneten Betreuungsplatz für ihre Kinder häufig aufwendig: Lassen sich vielleicht noch Adressen über das Internet oder über die Jugendämter zusammentragen, fehlen doch meist weiterführende Informationen über Konzeption, Ausstattung und Öffnungszeiten. Eltern wünschen sich bestimmte pädagogische Ansätze, legen Wert auf Ernährungsformen, Bildungsschwerpunkte oder konfessionelle Orientierungen. Auch organisatorisch müssen die Leistungen einer Kita zu den familiären und beruflichen Anforderungen passen.
Das Kitanetz erleichtert die Suche nach passenden Kindertagesstätte. Eltern können mithilfe einer übersichtlichen Suchfunktion das regionale Betreuungsangebot leicht überschauen, passende Kitas auswählen und damit den Aufwand für die Suche eines Kitaplatzes deutlich reduzieren.
In Berlin ist das Kitanetz seit 12 Jahren etabliert und wird von Eltern und Kitas viel genutzt. Bremen, Brandenburg, Hamburg und Schleswig-Holstein sind bereits weitgehend erfasst, weitere Länder folgen.
Auch die Kitas werden durch die Darstellung im Kitanetz in ihrer Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Freie Plätze können über Platzanzeigen schneller besetzt werden und fachspezifische Mitarbeiter finden über das Kitanetz den Weg zu ihrer neuen Arbeitsstelle.
Die wichtigsten Daten werden für jede Einrichtung vom Kitanetz möglichst genau aufgenommen. Für weiterführende inhaltliche Informationen und Aktualisierungen sind alle Kitas herzlich eingeladen, ihre Daten zu ergänzen.
Die Verwaltung der Daten ist für eine Kita denkbar einfach: Eine Mitteilung an das Kitanetz reicht und der Eintrag wird aktualisiert. Alternativ können die Daten in einem geschützten Bereich selbst bearbeitet werden - eine persönliche Registrierung ist dafür nicht notwendig. Gibt es dann doch mal Fragen, steht das Kitanetz-Team telefonisch gerne zur Verfügung.
Die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen wird vom Kitanetz sehr ernst genommen: Jede Kita kann über ihre Daten verfügen, diese bearbeiten und jederzeit vollständig löschen. Der Datenbestand wird auch in Auszügen nicht für andere Zwecke verwendet oder weitergegeben. Für die Datenauswertung wird das datenschutzrechtlich unbedenkliche Piwik verwendet, Die im Kitanetz veröffentlichten Mailadressen werden vor sogenannten Webcrawlern geschützt.
Und wie finanziert sich das Kitanetz?
Die Kosten für den Aufbau und die Pflege des Kitanetzes werden durch Werbung finanziert, die auf den Internetseiten veröffentlicht werden. Nur so ist es möglich, die Darstellung der Kitas völlig kostenfrei zu realisieren.
Ein weiterer Teil der Kosten wird gedeckt durch Platz- und Stellenanzeigen, die zwei Monate lang für günstige 15,- EUR pro Schaltung veröffentlicht werden. Für Arbeitssuchende sind Stellenanzeigen kostenlos.
Zur Zeit sind Platzanzeigen für Bremen, Brandenburg, Hamburg und Schleswig-Holstein kostenlos (Stand Juli 2015).