Blog

Kategorie: SEO

SEO Rückblick 2011


Der Dezember ist ein guter Monat, um einen Rückblick auf die aktuellen SEO Änderungen des Jahres 2011 zu werfen. Generell ist vorweg anzumerken, dass der Trend bei Google immer mehr dazu übergeht, dass hochwertiger, einzigartiger und aktueller Content höher gerankt werden soll.

SEO Rückblick 2011

Top 4 SEO Änderungen in 2011 mit connektar-Tipps für 2012

 1. Hochwertige Webseiten werden besser gerankt

 Webseiten mit kopierten, minderwertigen  Content wurden abgestraft. Google versucht seit dem Panda-Update Webseiten mit wenig hochwertigem Inhalt aus dem Index zu verbannen. Hierzu hat Google einen ellenlangen Fragenkatalog entworfen, mit dem Webmaster prüfen können, ob die eigene Webseite hochwertig für Dritte erscheint.

connektar-Tipp: Qualität zahlt sich langfristig aus! Investieren Sie lieber in hochwertige Artikel, um im Idealfall sogar eine virale Verbreitung zu erhalten.

2. Social Media Plug-ins wie „Gefällt mir“ von Facebook spielen immer mehr eine Rolle

Wer die Webmastertools von Google kennt, weiß, dass Google+ sicher bald Auswirkung auf das Ranking bei Google haben wird. So wird schon jetzt aktiv dort ausgewiesen, wie effektiv ein Google-Linke für die Suche war und ob diese zu Klicks auf die eigene Webseite geführt hat. Zwar sind Google-Like bisher eher rar gesät, aber dies kann sich in 2012 ja noch ändern. Immer wieder war auch zu lesen, dass Facebook-Likes Einfluss auf die Position bei Google haben. Meines Erachtens konnte dies bisher aber nicht wirklich nachgewiesen werden. Webseiten oder Artikel mit vielen „Likes“ sind halt auch so gut verlinkt und daher könnte dies auch gut alleine für ein gutes Ranking ausschlaggeben sein. 

connektar-Tipp: Google+ sollte man in 2012 nicht aus den Augen verlieren. Im Gegensatz zu USA hat Google in Deutschland 95+% Marktanteil und daher könnten sich die Google+ „Likes“ hier wesentlich stärker irgendwann auswirken.

3. Page speed spielt beim Ranking eine Rolle

Schnelle Webseiten sind in! Google selbst teilte mit, dass die Ladegeschwindigkeit der Webseite nicht der riesige Rankingfaktor sei, aber schon irgendwie seit diesem Jahr berücksichtigt würde. Als Webmaster hat man daher lieber eine schnelle Webseite als der Konkurrent. Leider sind bei großen Magazinen die Ladezeiten der Startseiten extrem lang! Da kommt schnell 5 bis 15 Sekunden zusammen bis das letzte Bild usw. geladen ist. Daher ist fraglich, ob das Maß der Ladezeit wirklich die vollständig gelandene Webseite ist oder auch die Ansprechzeit des Servers berücksichtig wird, die im Vergleich dazu oft super schnell ist.

connektar-Tipp:  In den Google Webmastertools kann mein sein Page Speed einsehen.  Es sollte zukünftig die Ladezeit auch wegen der vermehrten Nutzung von Webseiten durch Smartphone-Surfer (die sehr ungeduldig sind) im Auge behalten werden.

4. Immer umfangreichere Trefferliste bei Google

Nach der Einführung von Google Places Ende 2009 kamen in 2010 und 2011 immer weitere Features in der Trefferliste von Google hinzu. Diese zeigt nicht mehr wie früher reine Links an, sondern nun auch Treffer aus Google News, Google Places, Bilder, Videos, Bewertungen und manchmal auch in Branchenverzeichnissen sogar die Anzahl an vorhandenen Einträgen in einer bestimmten Rubrik.

connektar-Tipp:  Am besten deckt man alles ab! Es ist kein Geheimnis, dass schon viele Webmaster auf Google News oder Youtube optimieren. Das SEO wird vielfältiger. Als Unternehmen kann man in manchen Branchen gar nicht mehr auf ein Google Places SEO verzichten. 

Foto: (c) Sven Bähren – Fotolia.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *