Blog

Kategorie: SEO

Mehrsprachige Webseiten höher ranken: So optimieren Sie Multi-User-Websites!


Flaggenset Icons, Flaggenicon, buttonsEine Webseite, welche in einer Sprache gehalten ist, hoch zu ranken, ist schon nicht so ganz einfach. Eine mehrsprachige Webseite jedoch in den jeweiligen Ländern hoch zu platzieren, ist eine Kunst für sich. Häufig scheitern Betreiber einer sogenannten „Multi-User-Website“ daran, dass sie sich schlichtweg verzetteln und dabei das Wesentliche außer Acht lassen. Mit einigen kleinen Tricks ist es jedoch gar nicht so schwierig, in den gewünschten Ländern ein hohes Ranking zu erzielen.

Mehrsprachige Webseiten höher ranken: Domains beachten!

Es ist zwingend notwendig, zunächst eine eindeutige Länderkennung für die Webseite zu schaffen. Dies bedeutet, dass Endungen wie „.mobi“ oder „.cc“ nicht ratsam sind. Stattdessen muss auf die sogenannten „Topleveldomains“ zurückgegriffen werden: „.de“, „.at“ etc., also auf jene Domains, die eindeutig auf ein bestimmtes Land hinweisen.

Jeder Teil der Webseite, der einem bestimmten Land zugeordnet ist, bekommt also seine eigene Länderkennung. Wäre jetzt Connektar eine Multi-User-Webseite, so würde beispielsweise jener Teil, der für Großbritannien bestimmt ist, „connektar.uk“ heißen; jener für Deutschland „connektar.de“ und der für Frankreich „connektar.fr“. So kann Google gleich sehen, welcher Teil der Webseite für welches Land gedacht ist.

Subdomains für mehrsprachige Webseiten erstellen

Alternativ zu der eindeutigen Länderkennung können auch Subdomains geschaffen werden, welche für jedes Land individuell sind. In diesem Falle wird eine einheitliche Topleveldomain verwendet, beispielsweise „.com“, und dann eine einmalige Subdomain für jede Sprache: „en.connektar.com“, „de.connektar.com“ sowie „fr.connektar.com“. Die Suchmaschinenrobots werden die Subdomain automatisch als einen Index für ein bestimmtes Land und somit als einen länderbestimmenden Teil der Webseite ansehen, da eine Subdomain von der technischen Seite her unabhängig von der Hauptdomain angesehen wird.

Mehrsprachige Webseiten höher ranken: „alternate“ nutzen!

Sehr sinnvoll ist es auch, den Suchmaschinenrobots schlichtweg mitzuteilen, dass es sich bei der Webseite um eine mehrsprachige handelt. Dies geschieht ganz einfach mithilfe des Attributs „alternate“. Dieses richtig verwendet, verdeutlicht den Suchmaschinen, dass die betreffende Webseite in verschiedenen Sprachversionen verfügbar ist. Bei Connektar würde dies dann wie folgt aussehen:

<link rel=“alternate“ href=“http://en.connektar.com“ hreflang=“en“ />
<link rel=“alternate“ href=“http://de.connektar.com“ hreflang=“de“ />
<link rel=“alternate“ href=“http://.fr.connektar.com“ hreflang=“fr“ />

Länderkultur bei mehrsprachigen Webseiten beachten!

Es ist nicht sinnvoll, die Inhalte einer Webseite jeweils in die gewünschte Landessprache zu übersetzen. Vielmehr sollte auch die jeweilige Länderkultur beachtet werden, da es nicht so ist, dass die Suchmaschinenoptimierung für ein Land auch in einem anderen funktioniert. Dies bedeutet, dass zwingend darauf geachtet werden sollte, welche SEO-spezifische Feinheiten in dem jeweiligen Land bestehen. Die jeweilige Webseite wird dann diesbezüglich optimiert.

 

Graphik: © white – Fotolia.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *