Blog

Kategorie: Internet Business

Apples Sieg über Samsung betrifft ganze IT-Branche


Fast eineinhalb Jahre hat der Rechtstreit zwischen den Unterhaltungstechnik-Giganten Apple und Samsung gedauert – jetzt sprach ein kalifornisches Gericht das Urteil: das koreanische Unternehmen Samsung wurde des Verstoßes gegen zahlreiche Patentrechte Apples für schuldig gesprochen und muss 1,05 Milliarden Dollar (circa 839 Milliarden Euro) an Apple zahlen. Ein immenser Schaden. doch nicht nur das: auch die Samsung-Aktien sinken im Kurs…

Apple geniale Aufmachung lockt zum Kopieren

Apple-Geräte sind klasse, sowohl von der Technik als auch vom Design her – dem wird wohl niemand widersprechen. Wen wundert es da, wenn Konkurrenzunternehmen wie in diesem Fall Samsung ein wenig hinüberschielen und das eine oder andere Detail für ihre eigenen Geräte verwenden? Dumm nur, wenn diese Details allesamt patentiert sind – und die Rechte somit ganz klar auf Seiten des kalifornischen Unternehmens liegen. Vielleicht hätte niemand etwas von der Nachahmung bemerkt, wenn Samsung diese nicht ein wenig übertrieben hätte. So wies das Gericht alleine 12 Verstöße gegen Apples Patentrechte für die Vorderseite des iPhones sowie drei gegen das Patent auf die kästchenartige App-Anordnung nach – und dies gleich bei allen überprüften Samsung-Geräten. Ebenso die bedienerfreundliche Fähigkeit der koreanischen Geräte, dass sich der Bildschirminhalt sofort wieder in seine Ursprungsposition zurückzieht, wenn er zu weit gezogen wurde. Eine tolle Idee. Leider ist diese nicht in Samsungs Kreativwerkstatt entstanden, sondern bei Apple – und dort liegen auch die Patentrechte…

Apple legt Wert auf Originalität

Doch es ging nicht alleine um Geld und um Verletzung der Patentrechte. Apple war es wichtig, immer wieder zu betonen, dass es dem Unternehmen in erster Linie um Werte wie beispielsweise Originalität geht. Originalität und Innovationen – alles mit dem Anspruch, die besten Geräte der Welt zu bauen. Wenn das so ist, kann das kalifornische Unternehmen das Geld ja spenden, welches ihm der Sieg vor Gericht eingebracht hat…

Apple vs. Samsung: Ende des Duells?

Ein Ende des Streites ist nicht abzusehen: Samsung kündigte an, dass das koreanische Unternehmen sich nun an die nächsthöhere Instanz wenden wird. Wie es scheint, kann sich der Rechtsstreit  noch Jahre hinziehen…

Was bedeutet Apples Sieg für die Mitbewerber?

Zunächst nichts Gutes. Bleibt das Urteil bestehen, darf kein anderes Gerät jemals eine von Apple patentierte Funktion benutzen. Eigentlich unvorstellbar, vor allem, wenn man bedenkt, dass gerade die Benutzerfreundlichkeit von iPhones und iPads zukunftsweisend ist. Nicht einmal eine einzige Funktion oder ein Stückchen des von Apple verwendeten Designs dürfen in Geräten anderer Hersteller auftauchen – das Urteil gegen Samsung würde als Präzedenzfall genutzt werden; also keine Chance für Sony, Nokia und Co…

Verbraucher sind die Verlierer

Doch nicht nur die Mitbewerber stehen nach diesem Urteil recht hilflos da; auch die Verbraucher, zumindest nach Meinung von Samsung: das koreanische Unternehmen befürchtet für sie, dass es „weniger Auswahl, weniger Innovationen, dafür aber potentiell höhere Preise“ geben würde.  So oder so – Apple steht momentan als großer Sieger da, und die IT-Branche ist alarmiert…

 

Graphik: © drubig-photo-Fotolia.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *