Blog

Kategorie: SEO

Blogroll: eine freundschaftliche Verbindung von Webseite zu Webseite


Wie auch im richtigen Leben, ist es auch im World Wide Web Ehrensache, sich untereinander zu helfen. Da der größte Wunsch eines Webseitenbetreibers in der Regel ein gutes Ranking ist, sollte er dahingehend unterstützt werden, dass sich der Traffic auf seinem Internetauftritt erhöht.  Dies kann unter anderem mit sogenannten Blogrolls erreicht werden.

Was sind Blogrolls?

Unter einem Blogroll versteht man eine öffentliche Linksammlung auf einer Website/einem Blog, die auf andere Blogs beziehungsweise Websites hinweist. Meist sind diese Links unter dem Titel „Blogroll“ klar zu erkennen und auf der Startseite des Internetauftritts zu finden. Für gewöhnlich sind diese Links unter einem Linktext zu finden, also nicht als direkte URL zu sehen. Wenn beispielsweise auf Möbelhaus XYZ hingewiesen werden soll, so steht dann „Tolle Möbel in super Qualität“ als Linktext zu lesen.

Die Auswahl der verlinkten Seiten erfolgt aus den unterschiedlichsten Ambitionen heraus: thematisch zur eigenen Website passend, freundschaftliche Beziehung zu dem anderen Webseitenbetreiber, etc. – nur aus einem Grund sollte nie eine derartige Verlinkung entstehen: aus finanziellem. Es wird sicher immer wieder Angebote von Webseitenbetreibern geben, die bereit sind, für eine Verlinkung auf ihre Seite zu bezahlen, aber das ist nicht Sinn und Zweck des Procederes.

Darstellung der Blogroll auf der Website

Die Darstellung der Linksammlung kann individuell erfolgen und wird durch ein Plugin ermöglicht. So können beispielsweise alle gewünschten Links untereinander dargestellt werden oder aber immer nur einer in unwillkürlicher Reihenfolge. Einige Websitebetreiber erstellen zusätzlich eine eigene Seite speziell für die Links ihres Blogrolls, die sie dort näher vorstellen. Dies kann, muss aber nicht sein. Es ist nur eine weitere nette Geste, um auf die verlinkten Seiten aufmerksam zu machen.

Blogroll ist kein Linktausch

Häufig wird der Blogroll mit Linktausch verwechselt. Doch obwohl beide Praktiken demselben Zweck dienen (Besucher von verlinkender Seite auf verlinkte Seite bringen), sind sie in komplett unterschiedlich. Beim Blogroll wird auf eine Seite verlinkt, ohne dass von dieser ein Link zurück gesetzt wird. Beim Linktausch hingegen werden – wie der Name schon sagt –  Links zweier Internetseiten untereinander getauscht: Webseite A verweist auf Webseite B, während B wiederum auf A verweist. Aufgrund ihrer Beziehung spricht man bei diesen verlinkten Seiten von „Linkpartnern“. Dieser Linktausch kann im Übrigen auch zwischen drei, vier oder mehr Webseiten untereinander stattfinden, wobei es sich dann um Linktausch-Netzwerke handelt.

Tipp: schauen Sie sich die Webseiten, die sich mit Ihnen verlinken möchten, ganz genau an und haben Sie auch keine Scheu, eine derartige Blogroll abzulehnen, wenn Ihnen die Internetauftritte auf welchem Grund auch immer nicht zusagen. Im Gegenzug, wenn Sie auf für Sie besonders interessante Blogs/Webseiten stoßen: schreiben Sie deren Betreiber an und fragen Sie nach einer Blogroll. Eine Hand wäscht die andere…

 

Graphik: © thingamajiggs-Fotolia.com

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *