Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

Wir gratulieren - die Absolventenfeier am Standort Stuttgart

Absolventinnen und Absolventen der Stuttgarter Macromedia Hochschule nahmen am vergangenen Mittwoch feierlich ihre Bachelor-Urkunden in Empfang.

Vergangenen Mittwoch feierten insgesamt 60 frischgebackene Journalisten, Medienmanager und -designer ihren erfolgreichen Hochschul-Abschluss im Stuttgarter SpORT. Der Macromedia Geschäftsführer Dr. Reimar Müller-Thum begrüßte die Gäste, bevor er das Mikrophon an den Campus Director Dr. Jens Kircher überreichte. Kircher hielt eine humoristische Begrüßungsrede und moderierte durch die Veranstaltung. Die Keynote sprach Frau Dr. Sabine Stützle-Leinmüller von der Wirtschaftsförderung Stuttgart. Die Leiterin des Geschäfts-bereichs Fachkräfte berichtete über ihren eigenen Werdegang und wie sie einst die eigene Urkundenübergabe im damaligen Hochschul-Sekretariat erlebte. Sie betonte die vielfachen Chancen in der hiesigen Region und beglückwünschte die Absolventinnen und Absolventen zu Ihrem erfolgreichen Abschluss. Eine aufmunternde Rede, die aber auch das lebenslange Lernen betonte.
Nach den einleitenden Festreden wurden die Jungakademiker von den Professoren zur feierlichen Bachelor-Urkunden-Überreichung auf die Bühne gebeten.

Ehrung der Jahrgangsbesten
Die Jahrgangsbesten aus den Studiengängen Medienmanagement und Gamedesign wurden anschließend erneut aufgefordert aufs Podium zu kommen, um in kurzen Beiträgen Ihre Studentenzeit Revue passieren zu lassen und Grußworte ans Publikum zu richten. Die Preisträger sind die Medienmanagement-Absolventinnen Julia Karin Popp und Julia Patricia Schwab, die Journalistin Vanessa Siek sowie die Mediendesignerin Cathrine Dersch. Alle vier erzielten durch deren studentische Gesamtleistungen die besondere Anerkennung der Hochschule. Wir freuen uns über einen so herausragenden Jahrgang und wünschen allen einen guten Start ins neue Leben.

Das traditionelle Hütewerfen
Nach den feierlichen Reden folgte das traditionellen Hüte werfen im Foyer. Abschließend schlüpften die jungen Akademikerinnen und Akademiker aus Ihren Roben, um gemeinsam mit den Gästen auf ihren Erfolg anzustoßen.