Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

Wie führe ich zielführende Mitarbeitergespräche? Seminare in Stuttgart

S&P Seminare Kommunikation

Feedback-Kompetenz für Führungskräfte - Rhetorik und Kommunikation - Delegationsgespräch

Unsere nächsten Seminare finden Sie direkt in

Stuttgart & Köln 03.-04.12.2019

München & Leipzig 09.-10. 01.2020

Hamburg & Stuttgart 06.-07.02.2020

Frankfurt & Leipzig 24.-25.03.2020

Buchen Sie Ihr Seminar bequem und einfach online über unser Anmeldeformular.


Zielgruppe:

> Geschäftsführer, Vorstand, Prokuristen, Manager
> Führungskräfte, aus den Fachbereichen Vertrieb, F&E und Personal,
> Teamleiter Rechnungswesen und Controlling, Projektleiter, Projektmanager


Seminarprogramm Tag 1:

Überlegenere Strategie? Schnellere Innovationen? Klügere Mitarbeiter?

> Goldene Regeln für erfolgreiche Mitarbeitergespräche
> Vier Kommunikationsmodelle, die Sie kennen sollten
> Teamgespräche moderieren und leiten
> Techniken für eine erfolgreiche Teammoderation
> Überzeugen statt überreden
> Wer fragt, der führt - die besten Fragetechniken für die Führungspraxis


Klarheit schaffen durch Zielvereinbarung

> Ziele müssen präzise formuliert werden
> Zielvereinbarungen auf das Wesentliche konzentrieren
> Standardziele und Innovationsziele, die Ihr Unternehmen nach vorne bringen
> Variable Vergütung - Welche Prämiensysteme haben sich bewährt?


"Überflieger" oder "Dead Wood" - Kompetenzfelder der Mitarbeiter sicher prüfen

> Was soll Ihr Beurteilungssystem leisten?
> Mitarbeiter mit Beurteilungs- und Fördergesprächen motivieren
> Festsetzen der Leistungsstandards - Schätzen Sie das Potenzial des Mitarbeiters richtig ein
> Low Performer erkennen und Leistungsdefizite abstellen


Delegationsgespräche: Wer muss was tun?

> Richtig delegieren - Rückdelegation verhindern
> Delegationsgespräche: Das sollten Sie beachten!
> Wie Sie mit Delegation motivieren
> Delegationspraxis: Setzen Sie die richtigen Prioritäten


Kritikgespräche und Abmahnung: Wie verhalten wir uns?

> Anerkennung und Kritik gezielt einsetzen
> So bereiten Sie Ihre Mitarbeiter auf das Führungs-Feedback vor!
> Wie können Sie auf massive Kritik souverän reagieren?
> Hilfe für schwierige Gespräche mit der richtigen Kommunikationsstruktur
> Wenn immer die anderen Schuld sind
> Disziplinar- und Abmahnungsgespräche rechtssicher führen


Seminarprogramm Tag 2:

Überzeugen statt überreden: Wie haben wir Erfolg?

> Selbstbewusstes Auftreten - Das A und O starker Kommunikation
> Aktiv zuhören: Gespräche erfolgreich gestalten
> Fragetechniken gezielt einsetzen und Entscheidungen herbeiführen
> In entscheidenden Situationen das Ruder übernehmen - effektive Gesprächslenkung
> Die 6 häufigsten Kommunikationshürden im Meeting überwinden


Die zentrale Bedeutung guter Meetings

> Machen Sie das Ziel klar! Auftrag und Erwartungen zu Beginn festlegen
> Gruppendynamische Prozesse souverän steuern und effektiv nutzen
> Den "Roten Faden" nicht verlieren - Der Prozessplan als Hilfsmittel
> Visualisierungsmethoden: Ideen sammeln und strukturieren
> Die Zeit im Blick - Techniken für effektives Zeitmanagement im Meeting
> Informationsverlust vorbeugen: Ergebnisse protokollieren und Maßnahmenplan erstellen


Widerstände und Konflikte: Was hat jetzt Vorrang?

> Der innere Konflikt: Doppelrolle als Moderator und Führungskraft
> Besserwisser, Streitsüchtige und Schüchterne: Techniken zum Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeitstypen
> Perspektivenwechsel - Verschiedene Sichtweisen berücksichtigen und Missverständnisse aus der Welt schaffen
> Wenn die Gruppe nicht will: Festgefahrene Situationen auflösen
> Entschärfen und Deeskalieren: 5 Strategien zur erfolgreichen Konfliktlösung


Die inhaltlichen Details sowie viele weitere Seminare zum Thema Kommunikation finden Sie direkt hier.

Sie haben noch Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung? Unser Service-Team steht Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung: 089/452 429 70 100.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.