Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

Wenn’s drauf ankommt - Bewerbung schreiben und punkten

Geschafft - eine rundum überzeugende Bewerbung. (© Picture-Factory - Fotolia.com)

Mannheim, den 04.02.2013. Wer sich für eine neue Stelle bewirbt, weiß, wie sehr es auf eine Top-Bewerbung ankommt: Die Optik, der Aufbau, der Inhalt – alles zusammen muss ein rundes Bild ergeben.

Anschreiben, Motivationsschreiben, Dritte Seite, Lebenslauf, ... Personaler bekommen täglich Bewerbungsmappen auf ihren Schreibtisch – sei es in der klassischen Papiervariante oder als digitale Bewerbung. Die Kommunikationsagentur Textpower in Mannheim berät und schreibt Bewerbungen speziell für Interessenten aus dem Management. Denn gerade in dieser Ebene kommt es darauf an, dass alles stimmt: Die Optik, das Bewerber- und Anforderungsprofil und relevante Details, die den Ausschlag über die erhöhten Bewerbungschancen geben.

Die Werbebroschüre fürs Ich

Wer eine Bewerbung schreibt, wirbt für sich selbst. Es ist nur allzu menschlich, dass beim Empfänger bereits der erste Eindruck darüber entscheidet, ob das Schreiben in die engere Auswahl kommt oder zur Seite gelegt wird. Hierzu tragen die grafische Gestaltung und ein klares Schriftbild genauso viel dazu bei, wie ein ansprechendes Foto. Hat die Bewerbungsmappe das erste Nadelöhr passiert, so kommt es nun auf den Aufbau und Inhalt an. Auch dies folgt einer strategischen Systematik mit einer psychologisch ausgefeilten Wortwahl. Ein kleines anschauliches Beispiel, was Worte bewirken können, sehen Interessierte hier.

Wenn es denn nun so einfach wäre ...

Welche Infos interessieren den Personaler wirklich? Wie unterscheidet sich das Anschreiben für eine Bewerbung auf eine Anzeige von einer Initiativbewerbung? Die Gratwanderung zwischen übertriebenem Eigenlob und der attraktiven Darstellung als Bewerber ist ein Balanceakt. Das Anschreiben als Türöffner soll neugierig auf den Kandidaten machen. Wer hier mit Worthülsen und Floskeln arbeitet, kann sich Mühe und Aufwand für seine Bewerbung sparen. "Wer bin ich? Was kann ich? Warum will ich das in Ihrem Unternehmen machen?" Drei Fragen, drei Antworten. Diese aussagekräftig auszugestalten, darauf kommt es an.