Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

Weiterbildung lohnt sich - in 25 Tagen zum landesbesten geprüften Handelsfachwirt

Zum wiederholten Mal ist eine Teilnehmerin der privaten Akademie carriere & more Region Frankfurt Landesbeste Hessen geworden.

Wiesbaden. Daniela Ritter aus Rodenbach hat es geschafft: Sie wurde am 24. Oktober im Kurhaus in Wiesbaden als Landesbeste Handelsfachwirtin ausgezeichnet. Insgesamt wurden 56 Beste in ihren jeweiligen Weiterbildungsabschlüssen geehrt. Peter Beuth, Landesminister des Inneren und für Sport, und Alfred Clouth, Präsident der IHK Offenbach am Main, zeichneten die Fachwirte, Fachkaufleute, Industriemeister sowie Fachberater oder Dolmetscher aus. Ritter bestand ihre Prüfung zur geprüften Handelsfachwirtin IHK mit Hilfe der privaten Akademie "carriere & more Region Frankfurt am Main" aus Hanau.

Die junge Frau kennt sich bestens aus im Facheinzelhandel: Sie baute nach ihrer Ausbildung im medizinischen Bereich zuerst ihr Fachabitur, um später einige Jahre als Geschäftsführerin in einem Gelnhäuser Schuhhaus zu arbeiten. Das Besondere: Für Ritter hat sich die Weiterbildung zur geprüften Handelsfachwirtin schon gelohnt. Sie verantwortet seit kurzem den Kinder-, Damen- und Herrenschuh-Einkauf eines stark expandierenden Schuhhändlers in Süddeutschland. Derzeit ist sie für 28 Filialen im deutschsprachigen Raum aktiv, weitere sollen hinzukommen.

Ritter gehört zu den hessenweit über 4.000 Fachkräften, die jährlich eine anerkannte IHK-Weiterbildung absolvieren. "Weiterbildung ist ein elementarer Baustein bei einer zukunftsgerichteten Beschäftigung und Entwicklung von Mitarbeitern und wird im Zuge des demografischen Wandels immer wichtiger. Hessen ist ein Technologiestandort; unsere Unternehmen stellen sich dem Wettbewerb auf globalen Märkten. Deswegen benötigt die Wirtschaft vielseitig einsetzbare Fachkräfte mit breitem Know-how und Expertenwissen", betonte Alfred Clouth in seiner Begrüßungsrede. Die Absolventen hätten unter Beweis gestellt, dass sie diszipliniert und gut organisiert seien – immerhin hätten sie als Berufstätige für ihren Weiterbildungsabschluss viel Freizeit an den Abenden und am Wochenende investiert. "Sie haben Biss, Sie sind die Leistungsträger unserer Wirtschaft. Das wissen natürlich auch die Arbeitgeber", lobte Clouth die Absolventen. Der Fachkräftemangel sorge auch dafür, dass die Unternehmen Weiterbildungsmaßnahmen mehr und mehr als Mittel zur langfristigen Bindung eines Mitarbeiters an den Betrieb nutzten.

Als künftige Führungskräfte haben die erfolgreichen Absolventen der IHK-Weiterbildungsprüfungen passgenaue Qualifikationen für die betriebliche Praxis erworben. Fachwirte, Fachkaufleute und Betriebswirte sind europaweit dem Bachelor-Abschlus gleichgestellt und können als "Bachelor professional" auch international tätig sein.
carriere & more, private Akademie Frankfurt am Main ist der innovative Bildungsträger in der Region Frankfurt für Weiterbildungslehrgänge, die mit einem IHK-Abschluss enden. Die "Freude am Lernen" steht im Mittelpunkt der Philosophie, der sich alle Mitarbeiter verschrieben haben. Das Ziel ist es, Teilnehmer in möglichst kurzer Zeit und einer angenehmen Lernatmosphäre zum angestrebten Prüfungserfolg zu führen.
Weitere Infos unter: www.schneller-schlau.de