Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

WDR begleitet letztes Vorsprechen und bietet spannende Einblicke hinter die Kulissen der Schauspielschule Köln

Regisseur Arnd Güttgemanns und ein Filmteam des WDR waren während des letztens Vorsprechens an der Schauspielschule Köln zugegen und begleiteten eine Kandidatin während ihrer ersten Aufnahmeprüfung.

Interessante Einblicke in die Schauspielschule Köln

Der erfahrene Regisseur Arnd Güttgemanns hat in den letzten 20 Jahren zahlreiche Dokumentationen und Reportagen für das öffentlich rechtliche Fernsehen produziert. Im Zuge des letzten Vorsprechens an unserem Institut hat der Filmemacher eine Kandidatin während der nervenzerreißenden Prozedur filmisch begleitet und die einzigartige Stimmung eingefangen. Die Bewerber kamen dieses Mal aus sechs unterschiedlichen Bundesländern, wobei sie der Wunsch nach einer spannenden, umfangreichen und intensiven Schauspiel-Ausbildung eint.

Die interessante Dokumentation bekam große Resonanz. Die zahlreichen Aufnahmestunden wurden zu einem fünf-minütigem Beitrag zusammengefasst, der auch in den sozialen Netzwerken mehr als 20.000 Likes erlangte. User und Interessierte kommentierten fleißig und dank der Übertragung der WDR-Länderzeit erreichte zehntausende Zuschauer. Hier direkt zur WDR Dokumentaion.

Unser modernes Institut ist mit einer gewöhnlichen und allgemein-bildenden Schule nicht zu vergleichen. Hier arbeiten die Lehrer mit den Schülern, halten keine Vorträge, sondern lehren hautnah, individuell, sodass die Schüler die Möglichkeit haben, an ihren Stärken zu arbeiten und ihre Persönlichkeit als Schauspieler zu entwickeln. Im Zentrum der zwei Rhein-Metropolen Köln und Bonn gelegen, haben unsere Schüler die Möglichkeit, während der Schauspielausbildung entweder direkt in Siegburg zu wohnen oder zwischen Köln-Siegburg oder Bonn-Siegburg zu pendeln.

Schauspielschule Köln- Mitten im Zentrum von Kultur, Theater und Film

Nordrhein Westfalen ist bekannt für die große Dichte an Theatern und wer seine Schauspielausbildung an unserem Institut absolviert, befindet sich inmitten des Geschehens, nah an Kultur, Theater und Film. Voraussetzung für die Aufnahme ist die Vollendung des 17. Lebensjahr sowie das noch nicht erreichte 35. Lebensjahr, ein Realschulabschluss sowie die Erfüllung gesundheitlicher Vorraussetzungen und die besondere Eignung von Stimme und Körper. Doch auch dann, wenn der unbedingte Drang besteht, als Schauspieler zu arbeiten oder die Bewerber etwas zu sagen haben, hören wir ganz genau hin. Bewerber, bei denen Potential erkennbar ist, haben durchaus die Chance, in unsere familiär strukturierte Ausbildungsstätte aufgenommen zu werden.

Vorsprechen in der Schaupielschule Köln

Als geschulte Pädagogen ist es unser Anliegen, ein Arbeitsumfeld des Gedeihens und Wachsens zu schaffen und nach dieser Devise werden unsere künftigen Schüler ausgewählt. Interessierte haben die Möglichkeit, sich ganzjährig für unsere Vorsprechen anzumelden. Wir veranstalten nahezu jeden Monat intensive Arbeits-Vorsprechen. Somit bietet die Schauspielschule Köln die Möglichkeit, in kleinen Gruppen vorzusprechen und einen dabei einen sehr persönlichen Rahmen zu schaffen, um alle Schauspielanwärter kennenlernen zu können.