Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

Schnell und leicht den passenden Lehrer finden

Lernstern.de

Lernstern.de ist der neue Online-Marktplatz für Unterrichtsangebote aller Art. Lehrer geben kostenlose Inserate auf und lassen sich von Schülern finden

Meerbusch, 14. Februar 2013. Das deutsche Startup Lernstern.de mit Sitz in Meerbusch hat einen Marktplatz für individuelle Unterrichtsangebote aller Art entwickelt. Egal ob Sprachen, Musik, Sport oder Kunsthandwerk - über die lokale Suche findet sich der passende Lehrer.

"Ich persönlich habe mehrmals die Erfahrung gemacht, dass ich mit individuellem Unterricht weitaus besser lerne als in der sonst üblichen Massenabfertigung in der Sprach- oder Sportschule", erklärt Dr. Thorsten Büring, der Gründer von Lernstern. "Bei Lernstern fokussieren wir uns deshalb auf Privatlehrer und kleine Schulen, die auf Ihre Kunden eingehen können. Oftmals sind diese Angebote zudem günstiger."

Bis jetzt umfasst der kostenlose Service mehrere hundert Unterrichtsangebote. Neben zu erwartenden Kursen wie Nachhilfe, Yoga und Klavier finden sich zunehmend auch exotische Angebote in der Datenbank. "Zu beobachten wie Lernstern sich entwickelt ist äußerst spannend", so Büring. "Nahezu täglich werden Inserate zu neuen Themen eingestellt, zum Beispiel Taiko Trommeln oder Vibrationstraining. Unseren Nutzern kommt das breite Angebot natürlich entgegen."

Dennoch kann es schwer sein, den richtigen Lehrer zu finden. Ein Berufsgolfer beherrscht zwar nachweislich seinen Sport, ob er jedoch auch fähig ist, Theorie und Praxis seinen Schüler zu vermitteln, steht auf einem anderem Blatt. "Obwohl manche Menschen eine Begabung zum Unterrichten mitbringen, ist eine ordentliche Didaktik natürlich kein Selbstläufer", sagt Büring. "Umso wichtiger, dass unsere Lehrer nicht nur ihre Qualifikationen angeben, sondern sich auch über positive Schülerbewertungen auszeichnen können."

Für die Zukunft plant der Gründer den Lernstern Service weiter auszubauen. Insbesondere Online-Unterricht hat laut Büring viel Potential. Computer mit integrierter Kamera, Mikrofon und Breitband-Internetzugang sind mittlerweile Standard. Hinzu kommt ein wachsendes Angebot kostenloser Anwendungen, mit der Unterrichtsmaterial digital verteilt, präsentiert und bearbeitet werden kann. Für Sprachunterricht und Nachhilfe bieten diese Hilfsmittel schon jetzt ein nahezu gleichwertiges Erlebnis zum herkömmlichen Unterricht vor Ort. Und vielen Schülern fällt es ungleich leichter, den inneren Schweinehund zu überwinden, wenn sie dabei auf der heimischen Couch sitzen.