Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

RELOGA Brummi-Fahrer jetzt auch auf großer Leinwand

RELOGA Truckers in Action - Ausbildung zum Berufskraftfahrer

Vom Bock & Laster zum Block-Buster: Der Kinospot der RELOGA zur dreijährigen Ausbildung zum Berufskraftfahrer: beruflich auf der Überholspur! Jetzt bewerben für die Standorte Lindlar, Bergisch Gladbac

Wer träumt nicht von einer Karriere beim Film? Aber reicht das Zeug zum Schauspieler? Anstrengende 24 Stunden Drehs, ständig Lampenfieber, der Angstschweiß in der Maske überschminkt, gefährliche Stunts selber drehen aber für die Liebesszenen mit der schönen Hauptdarstellerin wird ein Double engagiert !? Da gibt es Besseres!

Vielleicht suchst Du lieber was solides, mit geregelten Arbeitszeiten und pünktlichem Gehalt auf dem Konto? Die Reloga, bietet zur Zeit wieder freie Ausbildungsplätze zum Berufskraftfahrer in ihrem Unternehmen für den Raum Leverkusen, Bergisch Gladbach und Lindlar an.

Dass so ein Fernfahrer-Image durchaus leinwandtauglich ist, zeigten in der Vergangenheit nicht nur Hollywood Blockbuster wie "Over The Top", oder der legendäre "Convoy" von Sam Packinpah, auch die ortsansässige Reloga Company hat neulich einen eindrucksvollen Trailer produzieren lassen, in dem sie leidenschaftlich für die Ausbildung zum Berufs-Trucker wirbt.
Ein Clip, der nicht nur junge Männer mit Affinität zu dicken Karren und Tempoverstößen anspricht - Selbst Ich denke gerade ernsthaft über eine Umschulung zum Berufskraftfahrer nach, und ich halte mich weder gerne auf der Überholspur auf, noch ignoriere ich die Tempolimits innerorts. Ich liebäuge aber zusätzlich auch noch mit folgendem Hintergedanken: Vielleicht spielt das nächste große Stallone Road Movie ja rund um Bergisch Gladbach und ich werde zufällig beim Tonne leeren von der Strasse weggescoutet.. Potenzial ist in jedem Fall vorhanden!

Bei der Reloga zu arbeiten ist also KEIN dreckiger Job.
Müllabfuhr, Abfallbeseitigung, Gütertransport- Ihr gutes Geschäft,
die Fahrer: ihr verlängerter Arm, ihre LKWs: Ein geliebter Arbeitsplatz,
das Führerhaus: Eine saubere Sache: "Alles stets picobello, wie im Wohnzimmer daheim."
Sicher! Sauber! Schnell! Dreck am Stecken haben wohl andere!

Wenn Du also gerne auf Achse bist, aber trotzdem den Feierabend gerne zu Hause genießt, die Wochenenden lieber im Freizeitpark, statt auf Rastplätzen der deutschen Autobahnen verbringst, Du Spaß daran hast ein großes Kraftfahrzeug zu führen und Faszination für anspruchsvolle Technik mitbringst, wären die besten Voraussetzungen für Deine dreijährige Berufsausbildung bereits gegeben.
Einen Haupt,- oder Realschulabschluss solltest du mindestens erworben haben und Bock darauf, zukünftig Teil eines eingeschworenen Teams zu sein.
Melde dich bei der Reloga und mach deine Bewerbungsunterlagen parat:

personalabteilung@reloga.de
Tel.: 0214 / 86682 -34 oder -29
RELOGA GmbH, Robert-Blum-Straße 8, 51373 Leverkusen

Bei der Reloga packt zwar jeder mit an, aber auch wenn es im lokalen Unternehmen um Abfallentsorgung geht, so macht sich hier niemand wirklich die Hände schmutzig.
Du und die anderen Boys cruisen erhaben durch die bergische Landschaft und mit dem nötigen Sprit & Teamspirit sorgt ihr kollektiv für den fachgerechten Abtransport, der vom Kunden beladenen Wertstoff-Container.
Reloga´s moderner Fuhrpark ist mit Kränen und diversem High-Tech-Equipment ausgestattet und das Spielzeug für große Jungs will alles fachmännisch geführt werden.
Ein Führerschein der Klasse A sollte bei Dir vorhanden sein,
Die anfallenden Kosten für den Führerschein in der LKW Klasse übernimmt allerdings das Unternehmen für Dich.

Ok. Dass die Reloga Crew täglich "on the road" und "auf Tour" ist, macht sie nicht automatisch zu Rockstars, aber dass sie auch ohne Schauspielschule eine gute Figur auf der Großleinwand abgeben und dass der Job ein ehrlicher und die Ausbildung zum Berufskraftfahrer eine erstrebenswerte ist, davon überzeugt mich sowohl der kurzer Kino-Clip, sowie das Firmenprofil des lokal operierenden Betriebs direkt.

Interessierte Bewerber richten ihre Bewerbung bitte an:
personalabteilung@reloga.de
Tel.: 0214 / 86682 -34 oder -29

RELOGA GmbH
Abteilung Personal
Robert-Blum-Str.8
51373 Leverkusen
Web: https://www.reloga.de

Diese Stellenausschreibung ist zuerst erschienen auf:
https://www.reloga.de/jobs/ausbildung/

Über die Reloga GmbH
Mit rund 52 Millionen Euro Umsatz ist die RELOGA-Gruppe ein etablierter regionaler Entsorger im Bereich Abfallentsorgung und Vermietung von Containern. Aus einem Abfallvolumen von jährlich rund 1,2 Millionen Tonnen gewinnt die RELOGA wichtige Wertstoffe zurück. Die Reloga ist ein Schwesteruntenehmen der Leverkusener Avea und hat mehrere Standorte von denen aus der Containerdienst das Gebiet rund um Köln (Stadtteile Innenstadt, Chorweiler, Ehrenfeld, Kalk, Lindenthal, Muelheim, Nippes, Porz, Rodenkirchen), Leverkusen und Bergischen Land bedient und mehrere Wertstoffhöfe betreibt.

Der Containerdienst Rheinisch Bergischer Kreis und Oberbergischer Kreis deckt unter anderem die Orte Burscheid, Kuerten, Leichlingen, Odenthal, Overath, Rösrath, Wermelskirchen, Kreis Mettmann, Monheim, Langenfeld,  Bergneustadt, Engelskirchen, Gummersbach, Hueckeswagen, Lindlar, Marienheide, Morsbach, Nuembrecht, Radevormwald, Reichshof, Waldbroel, Wiehl, Wipperfuerth und Kürten ab.

Beim Containerdienst der RELOGA kann man sich beim Container Mieten auch Mutterboden kaufen  oder sich einen Conteiner Rindenmulch liefern lassen.

Der RELOGA Containerdienst ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und garantiert ihren Kunden eine professionelle und sichere Beseitigung selbst gefährlicher Abfälle wie Asbest und Mineralfaserabfällen samt Erstellung eines Entsorgungsnachweises. Aus einem Abfallvolumen von jährlich rund 1,2 Millionen Tonnen werden wichtige Wertstoffe zurückgewonnen. Neben der Abfallentsorgung ist das Stoffstrom Management ein wichtiges Arbeitsfeld der RELOGA-Unternehmensgruppe.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.