Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

Neue MaRisk - CRD IV - CRR - §25 KWG - Anforderungen an die Geschäftsorganisation

MaRisk Compliance Funktion - S&P Unternehmerforum

Compliance- und Risikocontrolling-Funktion, Whistle-Blowing-System, Kapitalplanungsprozess, Liquiditätssteuerung, §25 KWG Ausschüsse

Mit den MaRisk, CRD IV, CRR und §25 KWG neu ergeben sich neue Anforderungen für die Compliance- und Risikocontrolling-Funktion, das Whistle-Blowing-System, den Kapitalplanungsprozess sowie die Liquiditätssteuerung.


Hier können Sie direkt Ihr Seminar Risikomanagement und Compliance buchen.



Seminar Risikomanagement und Compliance - Nutzen und Vorsprung für die Teilnehmer

Sie erhalten Praxis-Leitfäden sowie Simulations-Tools für eine sichere und zeitschonende Umsetzung der neuen Anforderungen an das Risikomanagement und Compliance.

Das Seminar wurde speziell als Update für Banken, Bausparkassen, Leasing- und Factoringgesellschaften sowie Finanz- und Zahlungsdienstleister konzipiert.



Seminar Risikomanagement und Compliance - Compliance- und Risikocontrolling-Funktion

Die Teilnehmer erhalten mit dem Seminar einen Überblick zu den Mindestanforderungen an ein Compliance-System und die damit verbundenen neuen Sorgfaltspflichten und Haftungsrisiken für die Compliance-Funktion.

§25a KWG neu fordert die Einrichtung eines Whistle-Blowing-Systems. Es werden die verschiedenen organisatorischen Alternativen verglichen und bewertet. Die neuen Anforderungen an die Risikocontrolling-Funktion erfordern auch die Einbindung bei wichtigen risikopolitischen Entscheidungen. Wie können die damit verbundene Anforderungen und Sorgfaltspflichten in der Entscheidungspraxis optimal umgesetzt werden?

Mit Hilfe der S&P Simulations-Tools werden die neuen Anforderungen an einen zukunftsgerichteten Kapitalplanungsprozess sowie die Steuerung von Liquiditätsrisiken simuliert. Strategiealternativen und deren Auswirkung auf die Bilanzstruktur sowie Gewinn- und Verlustrechnung können damit auf einen Blick bewertet und beurteilt werden.



Alle Teilnehmer erhalten zum Seminar Risikomanagement und Compliance folgende S&P Produkte:

Leitfaden für die ordnungsgemäße Geschäftsorganisation (Umfang ca. 50 Seiten) mit dem Fokus Risikomanagement und Compliance

Komplett-Dokumentation für ein Compliance-System (Umfang ca. 40 Seiten)

Leitfaden zum Liquiditätsrisikomanagement (Umfang ca. 20 Seiten)

S&P-Tool "Basel III - Simulator" für die optimale Bilanzstruktur gemäß CRD IV und CRR



Seminar Risikomanagement und Compliance - Anforderungen der MaRisk und der EBA an ein Compliance-System

Im Fokus des Seminars Risikomanagement und Compliance stehen die MaRisk-konforme Organisation und personelle Ausstattung der Compliance-Funktion. Gerade die haftungsrechtliche Garantenstellung wird mit Hilfe des BGH-Urteils vom 17. Juli 2009 zur Verantwortlichkeit von Beauftragten näher betrachtet.

Die Teilnehmer erhalten einen Praxis-Leitfaden zur Begrenzung von persönlichen Haftungsrisiken für die Risikocontrolling-Funktion, Compliance-Funktion sowie die Interne Revision.

Wie funktioniert ein optimales Zusammenspiel zwischen IKS-Beauftragter, Risikocontrolling, Compliance, Zentrale Stelle und Interner Revision ? Jeder Teilnehmer erhält eine Musteranweisung für den Aufbau und die Dokumentation eines Compliance- Systems gemäß Prüfungsstandard. Damit können die Mindestanforderungen effektiv und sicher umgesetzt werden.



Seminar Risikomanagement und Compliance - Neue Anforderungen der MaRisk an die Risikocontrolling-Funktion

Die ordnungsgemäße Geschäftsorganisation (§25a KWG/ §22 ZAG) gibt den Rahmen für das Risikomanagement sowie die Compliance vor. Gerade die erweiterten Verantwortlichkeiten des Risikocontrolling-Beauftragten sind bei risikorelevanten Limitgenehmigungen zu beachten.

Besondere Anforderungen ergeben sich für Kreditentscheidungen im Depot A: Welche Anforderungen sind bei der Einräumung von Kontrahenten- und Emittentenlimiten zu beachten ?

Die Teilnehmer erhalten einen Praxis-Leitfaden für die Plausibilisierung externer Ratings sowie einen Fragenkatalog zur Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung.



Seminar Risikomanagement und Compliance - Zukunftsgerichteter Kapitalplanungsprozess und Steuerung von Liquiditätsrisiken

Die neuen Vorgaben für den Kapitalplanungsprozess werden bewertet. Welche Auswirkungen ergeben sich für die Ermittlung der Risikotragfähigkeit ? Auch erhalten die Teilnehmer einen Überblick zu den Neuerungen in den Bereichen Risikomessung und –begrenzung.

Der richtige Aufbau von Ampel- und Warnsystemen kann eine optimale Verzahnung von Prozess- und Steuerungsimpulsen ermöglichen. Die Teilnehmer erhalten hierzu das S&P-Tool "Basel III-Simulator" für die optimale Bilanzstruktur gemäß CRD IV und CRR. Mit Hilfe dieses Tools können für das eigenen Unternehmen alle aufsichtsrechtlich erforderlichen Simulationen vorgenommen werden.



Seminar Risikomanagement und Compliance - Verschärfte Anforderungen an die Liquiditätssicherung

Im Fokus der Bankenaufsicht steht derzeit die Einrichtung eines MaRisk-konformen Verrechnungssystems und die Umsetzung der 5 maßgeblichen CEBS-Leitlinien.

Es werden Umsetzungskonzepte für ein einfaches Verrechnungssystem für Institute mit kleinteiligem Kundengeschäft und stabiler Refinanzierungsbasis dargestellt.

Gerade die Auswahl der optimalen Bewertungs- und Verrechnungspreiskurve führt in der Praxis zu umfangreichen Diskussionen. Dabei ist auch eine Entscheidung zu bodensatzorientierten Einlagenmodellen oder zur Transferpreisermittlung auf Einzelgeschäftsebene zu treffen.

Die Teilnehmer erhalten eine Musteranweisung zum Liquiditätsrisikomanagement. So können die Mindestanforderungen an Risikomanagement und Compliance optimal umgesetzt werden.

S&P-Tools "Liquiditätspreis-Verrrechnungsystem Gruppe 2" und/oder "Liquiditätspreis-Verrechnungsystem Gruppe 3" kann gesondert bestellt werden.



Seminar Risikomanagement und Compliance - Buchung des Seminars

Buchen Sie jetzt das Seminar Neue MaRisk - CRD IV - CRR über das Anmeldeformular. Alle unsere Bildungsangebote sind nach AZAV sowie DIN 9001:2008 zertifiziert. Der Teilnahmepreis wird daher vom europäischen ESF sowie von regionalen Förderstellen gefördert. Oder nehmen Sie mit uns direkt "Kontakt" auf. Sie erreichen uns unter folgenden Telefonnummern:

Büro München Tel. +49 89 452 429 70 – 100 oder Büro Hannover Tel. +49 511 93 639 460 Unsere Seminarberatung freut sich auf Sie!