Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

Multirank: Informatik in Reutlingen bei der Bewertung der Lehre durch Studierende im weltweiten Spitzefeld

Lernen in kleine Gruppen mit einer intensiven Betreuung. So sieht der Studienalltag an der Informatik in Reutlingen aus.

Globales U-Multirank bewertet 407 Hochschulen und Universitäten mit Informatikstudiengängen. Informatik in Reutlingen in der Weltspitze bei der Bewertung der Lehre durch die Studierenden Hochschule

Beim weltweit durchgeführten U-Multirank erreicht die Informatik aus Reutlingen teilweise hervorragende Ergebnisse. So rangiert sie beim Teilaspekt der Bewertung der Lehr- und Lernbedingungen durch die Studierenden deutschlandweit und weltweit im Spitzenfeld.

Sehr erfreut über das Ergebnis zeigte sich der Dekan der Fakultät Informatik, Prof. Dr. Uwe Kloos. " Mich freut, dass wir gerade im Urteil der Studierenden weltweit vorne liegen. Ich bin daher von dem Ergebnis sehr positiv überrascht. Vielleicht liegt es ja daran, dass wir eine eher kleinere Fakultät sind, verglichen mit den Universitäten weltweit. Das ist sicher auch ein internationaler Vorteil. Hier lernen die Studierenden in kleinen Einheiten. Jeder kennt jeden und das führt zu einer sehr offenen und auch kreativen Atmosphäre, die das Lernen und Lehren besser und intensiver macht."

Positiv beurteilt wurde in dem internationalen Vergleich auch die Einbindung von praktischen Elementen in die Ausbildung bei der Informatik in Reutlingen. Aus Sicht des Dekans ein positiver Aspekt, weil die praxisnahe Ausbildung auch ein Kernziel der Fakultät Informatik ist.

An dem globalen U-Mulitrank nahmen 407 Universitäten und Hochschulen mit Informatik-Studiengängen teil. In Deutschland beteiligten sich 35 Universitäten und Hochschulen mit Informatikstudiengängen an dem weltweiten Ranking. In Reutlingen wurden dafür die Studierenden der Studiengänge Medizinisch-Technische Informatik, Medien- und Kommunikationsinformatik sowie Human-Centered Computing befragt. Die Bewertung der Lehr und Lernbedingungen durch die Studierenden setzt sich dabei aus acht Kriterien zusammen (allgemeine Qualität der Lehre, Qualität der Seminare, Studienorganisation, Kontakt mit den Lehrenden, Praxisbezug, Bibliothek, IT-Ausstattung und Raumausstattung). Neben den Lehr- und Lernbedingungen wurden zudem auch Askepte wie Forschung, internationale Orientierung, regionales Engagement und Wissenstransfer in dem internationalen Vergleich bewertet.

Insgesamt schneidet die Hochschule Reutlingen bei dem U-Multirank sehr positiv ab. Sie überzeugt dabei unter anderen in der Kategorien internationale Orientierung. In diese Kategorie fallen Indikatoren wie Studentenmobilität, Internationalität der Lehrkräfte und die Möglichkeit, in international gemeinsam entwickelten Studienprogrammen zu studieren. "Wir sind hocherfreut, dass die Hochschule Reutlingen erneut ihre Stärken zeigen konnte und in der Pressemitteilung von U-Multirank im gleichen Atemzug wie die Eliteuniversitäten Harvard und MIT genannt wurde", teilte Prof. Harald Dallmann, Vizepräsident für Lehre, mit.

Auch in der Kategorie regionales Engagement stellte U-Multirank der Hochschule Reutlingen Top-Bewertungen aus: Im Bereich Publikationen in Kooperation mit Unternehmen liegt die Hochschule ebenfalls im weltweiten Spitzenfeld.