Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

München - Personalvermittlung und Arbeitnehmerüberlassung

Zeitarbeit und Arbeitnehmerüberlassung - auch als Franchising möglich

In den unterschiedlichsten Berufszweigen greifen Arbeitgeber heutzutage immer öfter auf Zeitpersonal zurück.

Die Gut Personalmanagement GmbH aus München gibt die ersten Eindrücke des aktuellen Geschäftsjahres bekannt. Die Entwicklung scheint durchweg positiv, die Branche boomt. Sowohl für den Arbeitgeber als auch dem Arbeitnehmer bieten die Zeitarbeitsfirmen auch 2016 viele Chancen.

Zeitnahes Aufstocken von Personal

Bei der Schaffung neuer Arbeitsplätze halten sich viele Unternehmen zurück. Gründe hierfür sind unter anderem der gesetzliche Kündigungsschutz, die hohen Lohnnebenkosten und natürlich auch die schwankende Auftragslage. Müssten Arbeitgeber aufgrund schlechter Auftragslage einige ihrer Beschäftigten entlassen haben sie dabei oftmals Abfindungen zu zahlen oder andere Hürden zu überwinden. Also wird lieber kein zusätzliches Personal eingestellt, wenn es eigentlich nötig wäre. Das vorhandene Personal schafft das Arbeitspensum bei vielen Aufträgen dann aber durch Überstunden. Eine gute Alternative bieten hier eben die Zeitarbeitsfirmen. Werden vorübergehend zusätzliche Arbeitskräfte benötigt, stellt diese die Zeitarbeitsfirma zur Verfügung. Aber auch in der bevorstehenden Urlaubszeit wird der Bedarf an zeitweisem Personal wieder deutlich steigen. Festangestelltes Personal kann den wohlverdienten Urlaub nehmen ohne das der Arbeitsablauf im Unternehmen darunter leidet, den die Arbeitskräfte der Zeitarbeitsfirma übernehmen in dieser Zeit die Arbeitsabwicklung.

Aber auch für Arbeitslose bietet eine Zeitarbeitsfirma durchaus Positives. Gerade wer auf dem offenen Arbeitsmarkt Schwierigkeiten hat, eine Anstellung zu finden, bekommt durch eine Zeitarbeitsfirma einen besseren Zugang zum Arbeitsmarkt. Gar nicht so selten, werden Zeitarbeiter von den Unternehmen im Anschluss an ihre Zeitarbeit in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen.

Liberalisierte Regeln für die Leiharbeit wirken sich langfristig positiv aus

Im Jahr 2010 wurden im Zuge der Agenda die Regeln für die Zeitarbeit neu festgelegt, um mehr Arbeitsplätze zu schaffen. Seither und das zeigt sich auch im Jahr 2016 ist der Effekt der Liberalisierung durchweg positiv. Es entstanden mehr als 250 000 neue Arbeitsplätze, insgesamt haben über eine Million Menschen eine Arbeitsvertrag bei Zeitarbeitsfirmen. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass bei einer guten Auftragslage, beispielsweise in der Urlaubszeit, die Anzahl der Beschäftigten in Zeitarbeit deutlich ansteigt und in schwachen Zeiten entsprechend aber auch wieder sinkt. Die Firma Gut Personalmanagement GmbH sieht für 2016 durchaus positives in der Auftragslage und der Nachfrage nach Leihpersonal. Es ist damit zu rechnen, dass im laufenden Jahr und darüber hinaus, die Branche weiter aufstrebt und weiterhin neue Arbeitsplätze geschaffen werden können.