Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

Informatik wird weiblich - Erstmals mehr Frauen als Männer in einem IT Studiengang der Hochschule Reutlingen

Keine Berühungsängste mehr. Immer mehr Frauen studieren Informatik an der Hochschule Reutllingen

Erstsemesterstart an der Hochschule Reutlingen / 135 Studierende aus 10 Ländern nehmen Studium an der Fakultät Informatik auf / 53 % der Erstsemester in Human Centered Computing sind Frauen

Zum ersten Mal in der Geschichte der Fakultät Informatik verzeichnet ein Studiengang der Informatik bei den Erstsemestern mehr weibliche als männliche Studierende. Im ersten Semester des Master Studiengangs Human-Centered Computing sind 53 % aller Studierenden weiblich. Insgesamt liegt die Zahl der Studentinnen unter allen Erstsemstern der Fakultät Informatik bei 28 Prozent. Laut statistischen Bundesamts liegt der Schnitt bei den Informatikstudiengängen bundesweit bei gut 20 Prozent.

Überdurchschnittlich hoch ist die Zahl der zugelassenen Studentinnen auch im Bachelor Medien- und Kommunikationsinformatik. Hier sind im neuen Semester 37 Prozent weiblich. Die insgesamt meisten Frauen verzeichnet übrigens der Bachelor Medizinisch-Technische Informatik. Hier sind über alle Semester gerechnet 39 Prozent weiblich. Neue Erstsemesterzahlen liegen für diesen Studiengang aber nicht vor, da die Zulassung nur zum Wintersemester erfolgt.

Insgesamt konnten im jetzt startenden Sommersemester in den beiden Bachelor und drei Master Studiengängen 135 Studierende aus 10 Ländern zugelassen werden. Die meisten ausländischen Studierenden kommen dabei aus der Türkei, weitere Studierende kommen aus Polen, Dänemark, Griechenland, Kamerun, Italien, Indonesien, Marokko und Russland. Insgesamt verfügen 20 Prozent der Erstsemester über einen ausländischen Pass.