Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

E-Learning: Geldwäscheprävention Zahlungsinstitute für Mitarbeiter

S&P E-Learning

Welche Pflichten müssen Sie bei der Geldwäscheprävention als Mitarbeiter beachten?

Mit E-Learning Geldwäscheprävention Zahlungsinstitute für Mitarbeiter erlernen Sie folgende fachliche Skills:

EU Geldwäscherichtlinie: Neue Anforderungen für Zahlungsinstitute
KYC-Check nach § 11 GwG als Mitarbeiter eines Zahlungsinstituts sicher durchführen:
> Zeitpunkt der Identifizierung
> Verfahren zur Identitätsprüfung nach § 13 GwG
> KYC-Check bei natürlichen Personen
> KYC-Check bei juristischen Personen und Personengesellschaften
> Ermittlung des wirtschaftlich Berechtigten:
> Mehrstufige Beteiligungsstrukturen
> Fiktiver wirtschaftlich Berechtigter
> Börsennotierte Gesellschaften
> Transparenzregister § 18 GwG
> Typische Verdachtsmomente, die Sie als Mitarbeiter eines Zahlungsinstituts beachten müssen
> Verdachtsmeldung nach § 43 GwG fristgerecht vornehmen


Das E-Learning Geldwäsche prävention Zahlungsinstitute für Mitarbeiter online buchen; bequem und einfach mit dem E-Learning Formular online und der Produkt Nr. EL 15.



S&P E-Learning Geldwäscheprävention Zahlungsinstitute für Mitarbeiter
> Einfache Handhabung für Geldwäschebeauftragte
> Buchung mit oder ohne Prüfung
> Melden Sie einfach die zu schulenden Mitarbeiter an. Bequem und einfach.
> E-Learnings mit individuellen Schwerpunkten sind möglich.



Dauer des E-Learnings: 60 Minuten



Unsere Preise:
E-Learning Basis: 46,- € pro Person zzgl. MwSt

E-Learning mit Prüfung: + zzgl. 10,- €

Paketpreise ab 25 Nutzern. Gerne beraten wir Sie hierzu und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot für das E-Learning Geldwäscheprävention Zahlungsinstitute für Mitarbeiter.

Die inhaltlichen Details sowie viele Informationen finden Sie direkt hier.

Sie haben noch Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung? Unser Service-Team steht Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung: 089/452 429 70 100.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.