Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

Do You trust Me? - Fotokongress in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Macromedia Professor Dr. Florian Stadel hält Vortrag in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Über die Macht der Bilder und die ethischen Herausforderungen, denen sich Journalisten tagtäglich stellen müssen, hat Macromedia-Professor Dr. Florian Stadel im Emirat Sharjah nahe Dubai referiert und diskutiert.

Sollen Bilder wie das von dem toten syrischen Jungen an einem türkischen Strand publiziert werden oder aus Rücksicht auf die Würde des Opfers und seiner Angehörigen eben gerade nicht? Hierüber war im Herbst nicht nur in Deutschland eine heftige Diskussion entbrannt. Wie weit geht die journalistische Aufklärungspflicht und wo verläuft die Grenze zur Sensationsberichterstattung?

Darüber diskutierte Prof. Dr. Florian Stadel im Anschluss an seinen talk "The Power of Photography in Journalism and its Ethical Challenges" mit Journalisten aus dem Libanon, dem Sudan, Ägypten, der Golfregion sowie den USA und Kanada. Dass gerade in muslimischen Ländern andere Parameter für die Veröffentlichung von Fotos gelten, erfuhr der Macromedia-Professor bereits vorab, als ihm nämlich das Foto von dem syrischen Jungen aus seiner Präsentation herauszensiert wurde. Ebenso übrigens wie das Ikone gewordene AP-Foto des vietnamesischen Mädchens, das weinend vor dem Napalmangriff auf sein Dorf flüchtet.

Aus Deutschland nahmen an der Tagung, die vom Goethe-Institut in Abu Dhabi mitorganisiert wurde, neben Prof. Dr. Stadel unter anderem noch der Chef des Content Centers der ARD, Michael Wegener, sowie Peter Bialobrzeski, zweifacher Gewinner des Worldpress Photo Awards teil. Wegeners Team checkt bei der ARD die Glaubwürdigkeit von Bildmaterial aus Socialmediaquellen.

(FLS)