Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

Allensbach Hochschule bietet MBA im Bereich "General Management"

Timo Keppler, Geschäftsführer der Allensbach Hochschule GmbH

Ein Master of Business Administration vermittelt umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Management-Know-how, um als Gründer und im Unternehmen entscheidende Schritte nach vorne zu kommen.

Nicht jeder möchte ein wirtschaftswissenschaftliches Studium absolvieren - aber die allermeisten Akademiker benötigen Kompetenzen in Betriebswirtschaft, Führung und Management, um sich heute und in Zukunft beruflich attraktiv weiterentwickeln zu können. Ob als Ingenieur, Jurist, Mediziner, Geistes- oder Naturwissenschaftler: Es hilft ungemein, das vorhandene Fachwissen mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und Management-Know-how zu kombinieren, weil man sich beispielsweise selbstständig machen möchte oder eine Führungsposition im Unternehmen anstrebt.

Apropos Selbstständigkeit: Etwa 100.000 neue Unternehmen werden pro Jahr in Deutschland gegründet, zeigen Studien wie der "Gründungsmonitor". "Die Schattenseite: Mehr als zwei Drittel der Gründer werfen in den ersten fünf Jahren das Handtuch. Warum? Der Blick in die Praxis zeigt, dass es vielen Gründern an theoretischen unternehmerischen Fähigkeiten und Kenntnissen fehlt. Sie arbeiten stark praktisch und beziehen sich bei ihren Entscheidungen häufig mehr auf ihr Bauchgefühl als auf nachweisbare Erfahrungen", sagt Prof. Dr. Martin Reckenfelderbäumer, Rektor der Allensbach Hochschule in Konstanz. Die Allensbach Hochschule ist eine staatlich anerkannte Hochschule des Bundeslandes Baden-Württemberg und bietet verschiedene berufsbegleitende Bachelor- und Masterprogramme im Bereich der Wirtschaftswissenschaften an. Die private Hochschule ist von "Focus Business" als "Top Anbieter für Weiterbildung 2020" ausgezeichnet worden.

Zu den Angeboten gehört auch der "MBA General Management". Das anerkannte MBA-Studium vermittelt umfassende Kompetenzen im strategischen Management, im Bereich Leadership und Entrepreneurship sowie im Marketing, daneben aber auch alle erforderlichen grundlegenden wirtschaftswissenschaftliche Fähigkeiten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf internationalen Fragestellungen. "Das sind Kenntnisse, die im Bereich Gründungs- und Innovationsmanagement eine wesentliche Rolle spielen und durch die (angehende) Unternehmer dazu befähigt werden, ihre Pläne wirklich professionell zu verfolgen und auf diese Weise auch schwierige Zeiten durchzustehen", sagt Martin Reckenfelderbäumer.

Der Wirtschaftswissenschaftler betont auch den Wert eines MBA auf Unternehmensebene. Für die Beförderung auf eine Führungsposition sei ein MBA-Studium - neben der persönlichen und generellen fachlichen Eignung - oftmals eine wesentliche Voraussetzung, da neben Kompetenzen in der Personalführung auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse gefordert seien. Das sei vor allem dann der Fall, wenn die Stelle beispielsweise Budgetverantwortung beinhalte.

Im MBA-Studium "General Management" der Allensbach Hochschule lernen die Studierenden, einen Businessplan aufzustellen und ein betriebswirtschaftlich fundiertes Finanzierungskonzept für ihr Gründungsvorhaben zu erarbeiten. Auch erfahren sie, wie sie Geschäftsideen und Geschäftsmodelle im Hinblick auf ihre Machbarkeit beurteilen können und erwerben umfangreiches Wissen in der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre. Kenntnisse im Rechnungswesen werden genauso benötigt wie in den Fächern Volkswirtschaftslehre, Unternehmensführung, Wirtschaftsrecht, Kostenrechnung und Controlling, Investition und Finanzierung, Marketing und Personalmanagement.

Der Studiengang ist von der Akkreditierungsagentur ZEvA und von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen und bietet drei Vertiefungsrichtungen zur Auswahl: Human Resources Management, Marketing Management und Engineering Management. "Der Master of Business Administration-Abschluss berechtigt auch zur Promotion, Absolventen eines Bachelor-, Diplom- oder Master-Studiengangs einer Hochschule oder Universität können das Studium bei der Allensbach Hochschule in weniger als zwei Jahren abschließen", betont Timo Keppler, Geschäftsführer der Allensbach Hochschule GmbH und Kanzler der Hochschule.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.