Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

360° Panorama Touren durch Schulen und Kindergärten - ein neuer Trend?

360° Tour durch die International School Rheintal

Schulen und Kindergärten virtuell zu "durchwandern", kann bei der Wahl des passenden Instituts helfen. Zudem erleichtert es die Auffindbarkeit in Google.

Wie schauen Eltern eine Schule in Europa an, wenn sie gerade noch in Australien arbeiten? Welcher von 40 Kindergärten in einer Großstadt ist modern und gut ausgestattet? Eine interessante Möglichkeit, Bildungseinrichtungen aus der Ferne zu erkunden, sind 360° Panorama-Touren.

Die ISR International School Rheintal im Schweizerischen Buchs ist eine der ersten internationalen Schulen, die ihren gesamten Campus "virtualisiert" hat: Durch vier Gebäude und mehrere Stockwerke kann man sich mit der Maus klicken.

Realisiert wurde die Tour mit Technologie von Google: Der in der Schweiz ansässige Fotograf Sascha Schulz dokumentierte die Anlage in rund 100 Panorama-Aufnahmen, die dann zusammengesetzt wurden. Google veröffentlicht solche Panorama-Touren als "Google Maps Business View" in seiner Suche, in Google Maps und auf Google+ Seiten. Ferner wird die Tour auf der Website der Schule selbst eingebunden. Durch die Aufnahmen kann sich der Web- und Mobil-Nutzer mit der Maus klicken.

"Panorama-Touren durch Schulen sind sehr anspruchsvoll und erfordern eine gewisse Kenntnis der Bildungsbranche", so Sascha Schulz. "Die Gebäudestrukturen sind meist komplex. Hinzu kommt, dass dank der umfangreichen Anonymisierungsfunktionen, die Google bietet, auch die Privatsphäre sichergestellt wird, ohne die Schule extra für die Aufnahmen komplett umzudekorieren."

Die Touren können bei Bedarf auch nach der Veröffentlichung aktualisiert werden, zum Beispiel nach Renovierungen. Die Erstellung der ISR-Google Tour hat rund zwei Tage gedauert und wurde an einem Wochenende durchgeführt, an dem sich keine Schüler im Gebäude befanden. Ergänzt wird die Panorama-Tour bei der ISR um Luftaufnahmen des Gebäudes und um eine illustrative Slideshow.

ISR-Direktorin Meg Suttcliffe über das Projekt: "Die Qualität des Endproduktes ist beeindruckend und gibt potenziellen Eltern und Lehrern einen ausgezeichneten Einblick in das, was unsere Schule ist und was es zu bieten hat."

Es bleibt abzuwarten, wie viele weitere Schulen und Kindergärten die Möglichkeiten in Google nutzen. Je mehr, umso leichter wird es Eltern und älteren Schülern fallen, zusätzlich zu Empfehlungen und persönlichen Gesprächen über das Internet visuelle Eindrücke zu sammeln.

Weitere Infos: http://www.saaasha.com/international-schools.html